Schweinbarther Linie

Beiträge zum Thema Schweinbarther Linie

 5   3

Schweinbarther Kreuz
Schulterschluss der Regionalbahn-Gemeinden

GROSSENGERSDORF. Die Referentenliste kann sich sehen lassen. Die Aktionsgruppe "Regionlbahn statt Bus" lud die politischen Vertreter der  Anrainergemeinde der Schweinbarther Linie zu einem Infoabend ein. Franz Weintögl, der Generaldirektor der GKB und Prokurist Peter Kronberger, Leiter des Eisenbahnbetrieb GKB, stellten ihr Konzept vor. Comeback Als externer Referent erntete Verkehrsexperte Harald Frey von der TU Wien seiner Darstellung der Sachverhalte, praktischer Beispiele und...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Die Züge der Schweinbarther Linie stehen derzeit.
  2

Schweinbarther Linie
Wahlkampfthema ist abgefahren

BEZIRKE MISTELBACH. Es war der Wille des Landes, die unwirtschaftliche Regionalbahn R 18 durch Busse zu ersetzen. Mittelfristig will man die Dieselbusse durch Elektro-Modelle ersetzten und so eine grüne Vorzeigeregion werden. SPÖ, Grüne und Blaue machten sich für den Erhalt der Regionalbahn, die Obersdorf mit Bad Pirawarth und Gänserndorf verbindet. Ob die Wähler es ihnen gedankt haben? Die Bezirksblätter fragten nach. Grüne Beteiligung In Großengersdorf haben sich eine überparteiliche...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Dieses Elektrobus-Modell soll in wenigen Jahren durch das Weinviertel cruisen.
  2

Mobilität
Öffis zwischen Bahn und Bus

BEZIRKE MISTELBACH/GÄNSERNDORF. Sie sind geräumig, emmissionsfrei und leise: Der VOR teste den Einsatz von Elektrobussen auf den Strecken 530 und 535. Hierfür stellt aktuell das Unternehmen EvoBus Austria GmbH dem VOR zu Probezwecken einen für den Linienbetrieb konzipierten E-Bus Citaro zur Verfügung. "Ziel der Testfahrten ist es, wertvolle Erfahrungen in Hinblick auf Verlässlichkeit, Komfort und tatsächliche Reichweite unter realistischen winterlichen Bedingungen im Linienbetrieb zu...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Gerhard Mayer und Gabriele Rath-Schneider wollen die Bürgermeister auf ihre Seite holen.
 1

Regionalbahn
Restart Schweinbarther Linie

BEZIRK MISTELBACH/GÄNSERNDORF. Vertreter der Aktionsgruppe „Regionalbahn statt Bus“ trafen sich mit GKB Generaldirektor Weintögl und Prokurist Kronberger. Nach einer Streckenbesichtigung der Schweinbarther Linie wurde uns das „RESTART Konzept der R18 Groß Schweinbarther Kreuz unter Berücksichtigung der künftigen Bevölkerungsentwicklung im regionalen Nahbereich von Wien“ präsentiert. Dieses beinhaltet konkrete Lösungsansätze, eine Potenzialanalyse der R18 und Ideen zur allgemeinen...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Grhard Mayer und Gabriele Rath-Schneider
  2

Schweinbarther Linie
Überraschende Wende bei Regionalbahn

Unerwartete Schützenhilfe für die  Rettung der Schweinbarther Linie liefert Wolfgang Sobotka. BAD PIRAWARTH. Hinter verschlossenen Türen wurde die Diskussion hörbar heiß geführt. Im Ringen um den Erhalt der Schweinbarther Linie hatte sich eine überparteiliche Plattform sowie eine Aktionsgruppe "Regionalbahn statt Bus" formiert. Ihr gemeinsames Ziel  ist es die Regionalbahn zu attraktiveren anstatt sie einzustellen. Busse sollen überall dort zum Einsatz kommen, wo es keine Bahn gibt. Dafür...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Sie wollen lieber Bahn statt Bus fahren.
 1

Öffis
Betreiber für Schweinbarther Linie gefunden

BEZIRK MISTELBACH/GÄNSERNDORF. Der Aktionsgruppe "RegionalbahnStattBus.at" ist es gelungen, einen alternativen Betreiber zu gewinnen. Die Graz-Köflacher Bahn (GKB), Personenverkehr Bahn, möchte so rasch als möglich die Regionalbahn R18 weiter betreiben. Generaldirektor Franz Weintögl sagt: „Uns liegen jene Menschen besonders am Herzen, die als Pendler, Schüler oder Studenten regelmäßig unser Streckennetz in Anspruch nehmen.“ Die Aktionsgruppe informierte nun alle Bürgermeister entlang der...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Gerhard Mayer

Schweinbarther Linie
"E-Busse für Regionalverkehr ungeeignet"

MISTELBACH. "Die Salzburger wollen die E-Busse wieder aus dem Verkehr ziehen" reüssiert Gerhard Mayer von der Aktionsgruppe "Regionalbahn statt Bus". Er kämpft gemeinsam mit seinen Mitstreitern um den Erhalt der Schweinbarther Linie, einer Regionalbahn, die zwischen Obersdorf, Gänserndorf und Kollnbrunn verkehrt. Ein Testversuch in Salzburg Stadt zeigte laut orf.at, dass E-Busse aktuell noch nicht für den Regionalverkehr taugen. Die Reichweiten würden sich bei großer Hitze oder Kälte...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Zug fährt ein, aber ab dem 15. Dezember nicht mehr ab. Das will die Bürgerinitiative so nicht hinnehmen.

Schweinbarther Linie
Endstation für Regionalbahn

Österreicher sind EU-Meister im Bahnfahren – nur ohne Angebot wird das schwer zu halten sein. BEZIRK MISTELBACH. "Das System sagt ich will das, aber ich will das gar nicht." Dieser Satz stammt aus dem hervorragenden Buch "Qualityland" von Marc-Uwe Kling und beschreibt die im wahrsten Sinne des Wortes "verfahrene" Situation rund um die Schweinbarther Line. Die Idee den Umstieg von Bahn auf Bus für die Pendler möglichst schonend und schmackhaft vonstattengehen zu lassen, lässt sich das Land...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
  4

Öffentlicher Verkehr
Grüne wollen Schweinbarther Linie retten

GROSSENGERSDORF (ks). Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember wird der Personenverkehr auf der Schweinbarther Linie eingestellt werden. Fahrgäste werden dann mit Bussen transportiert. Der Güterverkehr soll erhalten bleiben. Was auch einen Teil der Investitionen der letzten Jahre in Bahnübergänge und ähnliches rechtfertigen würde. Bei der Diskussionsveranstaltung auf Einladung der Grünen Mistelbachs und Gänserndorfs in Großengersdorf wurde dieser Punkt intensiv diskutiert. Mehr Bahn statt...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner

Schweinbarther Kreuz
SPÖ im Kampf um Öffis

GROSSENGERSDORF. Zornig und kämpferisch zeigte sich das Publikum des Informationsabends zur Schließung der Bahnstrecke Großschweinbarther Kreuz, zu der die Gewerkschaft vida geladen hatte. Die Gewerkschafter Adolf Wimmer und Clemens Mechtler warnen: "Wir haben das bisher oft erlebt: Erst wird der Zug eingestellt, dann die Busse zusammengestrichen und letztlich gibt es gar keinen öffentlichen Verkehr mehr, wenn die Gemeinden dafür nicht kräftig dazuzahlen." Und in Richtung der Bürgermeister...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Die SPÖ in den betroffenen Gemeinden macht sich für den Erhalt der Schnweinbarther Linie stark.
  2

Schweinbarther Kreuz
Rot-Grüner Aufschrei gegen Aus für Regionalbahn

BEZIRK MISTELBACH/GÄNSERNDORF. 35 Kilometer Bahnstrecke sorgen für heftige Diskussionen. Wegen mangelnder Rentabilität will die ÖBB den Bahnverkehr auf der Schweinbarther Line mit 15. Dezember einstellen. Die Landes-VP reagierte darauf mit dem Plan, den öffentlichen Verkehr mittels Bussen aufrecht zu erhalten. In drei Schritten soll das Angebot ausgebaut und bis 2021 zu E-Bus Modellregion ausgebaut werden. 70 Dieselbusse pro Tag Die SPÖ zweifelt die Verfügbarkeit dieser Busse an....

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
 3

Öffentlicher Verkehr
Das Ende der Schweinbarther Linie

OBERSDORF. Jetzt ist es endgültig: Die Regionalbahn Schweinbarther Kreuz wird eingestellt. Damit geht eine für die Region wichtige Querverbindung zwischen Obersdorf und Gänserndorf verloren. Bis Dezember soll der Betrieb noch aufrecht erhalten bleiben, danach folgt ein Buskonzept. Dieses soll bereits ab Herbst anlaufen um den Passagieren eine Übergangsphase zu ermöglichen. Die 35 Kilometer lange Strecke dürfte an ihrer geringen Auslastung gescheitert sein. Für einen wirtschaftlichen Betrieb...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Amrita Enzinger und Christian Schrefel wollen mit Innovation die Schweinbarther Linie retten.
  4

Sexy dank Wasserstoff

Innovative Antriebslösungen sollen das Überleben der Bahnstrecke "Schweinbarther Linie" sichern. MISTELBACH/GÄNSERNDORF. Wie sichert man das Überleben einer Nebenlinie? Man findet ein attraktives Konzept, dass beispielgebend für ganz Österreich sein könnte. Mit einem ebensolchen nehmen die Grünen-Verkehrssprecherin im Landtag, Amrita Enzinger, und Christian Schrefel Fahrt auf. Die "Schweinbarther Linie", deren Überleben dank Landessubventionen bis 2019 gesichert ist, soll zum Vorzeigeprojekt...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.