Team Bicycle Company auf Trainingslager

Vom 2. bis 7. April befand sich das Team Bicycle Company auf Trainigslager in der Steiermark. Nachdem die Trainingslager der vergangenen zwei Jahre in Deutschlandsberg stattfanden, entschied man sich diesmal für das Gästehaus des Teampartners JUFA in Gnas. Grund dafür war unter anderem das nahegelegene Schwimmbad in Feldbach, wodurch die Triathleten des Teams optimale Trainingsbedingungen vorgefunden haben. Weiters bot das hauseigene Hallenbad inklusive Wellnessbereich eine hervorragende Gelegenheit, einen harten Trainingstag entspannt ausklingen zu lassen.

Insgesamt nahmen 11 Mitglieder am Trainigslager teil, darunter auch die Spitzenathleten Sophie Schober und Markus Lukacs. Gemeinsam trotzte man den widrigen Wetterbedingungen und schwang sich trotz Schnee, Regen und Kälte auf Rennrad und Mountainbike. Schließlich startet am kommenden Wochenende bereits die Duathlon-Saison mit dem Panoniaman in Donnerskirchen (Bgld.).
Natürlich hat bei einem jeden Trainingslager auch das Vereinsleben einen wichtigen Stellenwert. So ließ man die Trainingstage beim abendlichen, gemütlichen Zusammensitzen gemeinsam revu passieren. Außerdem wurde die Zeit genutzt um wichtige Punkte des voranschreitenden Jahres zu planen. So wurde der erste Termin für den internen Vereinscup festgesetzt, sowie weitere Details für die zweite Auflage des Weinviertler Winzerthlon besprochen.

Alles in allem kann man auf eine erfolgreiche Trainingswoche zurückblicken. Allerdings hofft man im nächsten Jahr wieder auf besseres Wetter, um nicht wieder in Versuchung zu kommen, dass Rennrad gegen Langlaufski zu tauschen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Fünf Bezirke in Niederösterreich sind ab Freitag auf der Corona-Ampel Rot.

Corona-Ampel
Fünf Bezirke in Niederösterreich sind jetzt Rot

Die Coronazahlen steigen – das hat nun auch Auswirkungen auf die Corona-Ampel. Mit Freitag springen österreichweit 21 Bezirke auf Rot – fünf davon in Niederösterreich. Betroffen sind St. Pölten (Stadt), Bruck an der Leitha, Mödling, Tulln und Amstetten. Letzteres springt direkt von Gelb auf Rot. NIEDERÖSTERREICH. Am Donnerstag haben Innen- und Gesundheitsministerium erstmals mehr als 2.500 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Gleichzeitig hat Deutschland gegen ganz Österreich – mit...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen