30.08.2014, 10:40 Uhr

„Wahre Wuchteln aus dem Polizeialltag“

Manfred Satke mit filmhof Intendant Michael Rosenberg

Polizeikabarett am Filmhof Wein4tel in Asparn

Manfred Satke - Jahrzehnte in den Reihen der Wiener Polizei tätig gewesen - gewährte exklusive und zutiefst menschliche Einblicke in das Alltagsleben der Exekutive in Wien-Brigittenau. „Wuchteln“ aus den 70er und 80er Jahren.
Es beginnt bereits bei der Musterung mit der urologischen Untersuchung samt Gruppenharn und dessen diagnostischer Auswertung. Dann erfuhren die Besucher, was ein Belehrungsstab, eine Bruchhütte und Lokalführer ist, warum Wien in Wahrheit in 24 Bezirke gegliedert ist und weshalb gute Kontakte zu den Geschäftsleuten vorteilhaft für’s Mitternachtsmenü sind.
Über 500 Besucher inklusive Bürgermeister Johann Panzer mit Gattin Petra genossen den unterhaltsamen Abend mit anschließendem Lagerfeuer.

nachgeschenkt

Tatü tata – die Polizei ist da
Witzig und vor allem sehr menschlich-freundlich beschreibt der frühere Wiener Polizist die Abläufe sicherheitsdienstlicher Amtshandlungen aus den 70er und 80er Jahren. Er erzählt von Schreibmaschinen, Koksofen, Telefonschilling, VW-Käfer-Einsatzfahrzeugen und Vierteltelefons. Könnte sich heute noch jemand vorstellen, sein Handy mit drei anderen Personen zu teilen? Kinder wie die Zeit vergeht!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.