11.09.2014, 14:23 Uhr

Freiluftgalerie Laa eröffnet

(Foto: Bunzl)
In der Stadt Laa wurde in den letzten Wochen ein besonderes Kulturhighlight realisiert, das jetzt offiziell von LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka eröffnet wurde. Entlang des Thermenweges zwischen dem Thermenhotel und dem Marktplatz bzw. Stadtplatz stehen insgesamt 28 Kunstwerke hochkarätiger österreichischer und internationaler Künstler, die hier - ganz bewusst im öffentlichen Raum und für alle Menschen zugänglich - ihre Arbeiten präsentieren.

In der Freiluftgalerie Laa sind nahezu alle in der Bildhauerei verwendeten Materialien und Skulpturen-Größen anzutreffen. Es finden sich kleinere, spielerische Objekte, die in die Landschaft gesetzt, den aufmerksamen Blick des Betrachters erfordern, die entdeckt werden wollen, die das Einfügen und Einswerden mit der Umgebung evozieren. Dann sind da Figuren, die uns mit einem Augenzwinkern fröhlich, andere wieder nachdenklich machen.

Wieder andere, welche die Schönheit des Materials, die Spiegelung des Lichts aufnehmen und mit der Umgebung im Wechsel wirken. Dann stehen da große abstrakte Kreationen, die den Raum erobern, Atmosphäre verdrängen und mit ihrer Präsenz und Ausstrahlung ihr Umfeld vibrieren lassen. Insgesamt drei Jahre lang stellen die KünsterInnen die Arbeiten zur Verfügung, danach soll ein Wechsel erfolgen. Kuratorin der Freiluftgalerie ist Elisabeth Ledersberger-Lehoczky und einer der Ideengeber war der Künstler Prof. Günther Frank.

Bei der Eröffnung waren viele Ehrengäste anwesend unter ihnen der Botschafter von Australien David Stuart und der Botschafter von Jordanien Hussam al Husseini, LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka, BH Dr. Gerhard Schütt, Bgm. Ing. Manfred Fass und der Laaer Kulturstadtrat Georg Eigner.

Infos: www.freiluftgalerie-laa.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.