13.04.2017, 11:40 Uhr

Ortssäuberung in Bullendorf und Ebersdorf!

Wie in vielen niederösterreichischen Gemeinden hat am vergangenen Wochenende auch in Bullendorf die obligatorische Ortssäuberungsaktion unter Beteiligung von 41 Bullendorferinnen und Bullendorfer stattgefunden.

Neben den Mitgliedern des Kultur- und Verschönerungsvereines beteiligten sich auch einige Bullendorfer Jäger, die Ortsjugend, Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, Mitglieder des Pfarrgemeinderates und des Weinbauvereines sowie die örtlichen ÖVP- Gemeinderäte!

Wie alljährlich wurden wieder die Bereiche um den Kinderspielplatz, der Ferdinand Brait-Weg, das Bahnhofsareal, die Kellergassen Fuchsenweg und Lindengasse, die Bereiche um das örtliche Feuerwehrhaus, Jugendheim sowie Kirche, Friedhof und Kindergarten als auch die Ortseinfahrten, der Eurovelo9 und die Obstbaumplantage gereinigt. Es wurden Streusplitt und Laub aufgesammelt. Einige Bäume und Sträucher wurden zurückgeschnitten. Achtlos weggeworfener Müll wurde aufgesammelt, ordnungsgemäß abgeliefert und entsorgt.

Für eine gemeinsame Jause war im Anschluss in der Vereinshalle des Kultur- und Verschönerungsvereines gesorgt!

Auch in der benachbarten Katastralgemeinde Ebersdorf waren mit dem Bürgermeister Josef Tatzber weitere siebzehn Jäger und Ortsbewohner/innen unterwegs um den Kinderspielpatz sowie öffentliche Plätze und Wege zu säubern und von Streusplitt und Laub zu befreien.

Der gemeinsame Abschluss bei Gulasch und …. fand im Feuerwehrhaus Ebersdorf statt.

Danke an die zahlreichen freiwilligen Helfer für ihren Einsatz zum Wohle der gesamten Orts-/Gemeindebevölkerung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.