Buchvorstellung: Der Wiener Neustädter Kanal

4Bilder

Ein weiteres Buch über den Wiener Neustädter Kanal von Fritz Lange wird am 29. November 2018 um 18:30 Uhr im Kammgarnsaal in Traiskirchen vorgestellt.

Vom visionären Verkehrsprojekt zum einzigartigen Erholungsgebiet – der Wiener Neustädter Kanal prägt die Landschaft zwischen der Metropole und Wiener Neustadt seit jeher. Einst geplant als Verbindung von Wien zur Adria, konnte das 1797 begonnene Bauwerk der konkurrierenden Eisenbahn zwar nur rund 60 Jahre Paroli bieten, doch bis heute üben die historischen Schleusen, Brücken und Aquädukte eine ungebrochene Faszination aus.

Fritz Lange, ein profunder Kenner der Kanalgeschichte, lädt mit rund 220 Fotografien, Plänen und historischen Dokumenten zu einer Reise in die Geschichte des bedeutenden technischen Denkmals ein. Spektakuläre historische und brillante aktuelle Bilder dokumentieren die Kühnheit dieser Ingenieursleistung und verdeutlichen den Wandel der Bauwerke im Laufe der Zeit. Kenntnisreich schildert Lange die immense Bedeutung des Kanals für das Wachstum Wiens, die Entwicklung der Wasserstraße und die leidenschaftlichen Bemühungen um den Erhalt dieser einzigartigen Kanallandschaft. Dieser Bildband ist ein Muss für alle Liebhaber der Region um den Wiener Neustädter Kanal und jeden Freund früher technischer Meisterleistungen.

Fritz Lange wurde am 1. 8. 1939 in der damals zu Nieder- österreich gehörenden Stadt Feldsberg [heute Valtice] geboren (politisch korrekt hätte man damals natürlich „Niederdonau“ sagen müssen) und in Nikolsburg [Mikulov] aufgewachsen.1946, nach dem Trauma der Vertreibung aus seiner und der Heimat seiner Vorfahren, wurde Wien zu seiner zweiten Heimat.
Er studierte Nachrichtentechnik an der TU Wien und war bei Siemens, Bosch und Philips mit der Planung und Realisierung von Ton- und Fernsehstudios beschäftigt.
Fritz Lange ist verheiratet und hat zwei Töchter.
Aus den Wanderungen und Radtouren entlang historischer Wasserwege wie dem Wiener Neustädter Kanal und dem Schwarzenbergischen Schwemmkanal entstand dann die Idee, die Geschichte dieser Verkehrsbauten, ihrer Erbauer, aber auch der entlang liegenden Orte und ihrer Bewohner zu dokumentieren. Inzwischen hält Fritz Lange mit Laptop und Beamer auch Vorträge über diese Themen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen