Strauß-Park: Erste Runde vom Umbau ist geschafft

Spatenstich im April: Bezirkschef Markus Reiter (Grüne), Bezirksvize Isabelle Uhl (Grüne), Landschaftsplanerin Anna Detzlhofer (l.).
2Bilder
  • Spatenstich im April: Bezirkschef Markus Reiter (Grüne), Bezirksvize Isabelle Uhl (Grüne), Landschaftsplanerin Anna Detzlhofer (l.).
  • Foto: Hörtenhuber
  • hochgeladen von Andrea Peetz

MARIAHILF. Endlich ist es soweit: Der größte Park im Bezirk hat die erste Runde des Umbaus hinter sich. Fünf Monate nach Spatenstich ist der größere Teil des Josef-Strauß-Parks wieder über den Eingang Kaiserstraße zugänglich.

Offen sind ab sofort der gesamte Kleinkinder-Spielplatz inklusive neuem Wasserlauf, Parkanlage, Fitnessgeräten und Salettln. Der Zugang über die Enzingergasse und der vordere kleinere Teil bleiben jedoch noch für die Bauzeit gesperrt.

Die ersten Änderungen:

• Der Park wirkt offener: Die hohen, finsteren Büsche wurden entfernt, stattdessen hat man niedrige Stauden gepflanzt. Auch die Rasenfläche wirkt viel größer.

• Der alte Pavillon ist Geschichte: An seiner Stelle stehen drei Holz-Salettl, gestaltet nach Wünschen von Jugendlichen. Außerdem top für die Jugend: Ab sofort gibt's einen WLAN-Hotspot.

• Die gesamte Beleuchtung wurde erneuert: Der Hauptweg von der Kaiserstraße wird künftig bis zum Kinderspielplatz beleuchtet. Die Wege wurden auf 1.000 Quadratmetern mit hellen Steinen gepflastert.

• Für Sportliche wurde der Park mit einem Calisthenics-Gerät ergänzt: Dort trainiert man mit dem eigenen Körpergewicht. Das Volleyballfeld wurde erneuert und mit einem bunten Kunststoffbelag versehen. Außerdem soll ab 17. September der Ballspielkäfig zugänglich sein.

• Im Kinderspielbereich gibt's einen neuen Wasserlauf, wo die Kleinen nach Herzenslust Gatschen und Matschen können.

• Entspannter geht's auf den neuen Sitzgelegenheiten zu: Bankerl und neue Betonliegen mit gemütlichen Auflagen.

• Auch die Toiletten sind in Betrieb – vorerst jedoch nur über einen provisorischen Zugang, bis die Pflasterung fertig ist.

• Hobby-Gärtner können sich am neuen Gemeinschaftsgarten austoben. Zum Vormerken: Am Donnerstag, 20. September werden um 15 Uhr die Hochbeete von Bezirksvorsteher Markus Reiter offiziell übergeben.

Sanierung bis Ende Oktober

Wie geht's nun weiter? Mit der Sanierung des hinteren Bereichs des Parks. Dieser bleibt bis voraussichtlich Ende Oktober gesperrt, der Zugang über die Enzingergasse ist bis dahin nicht möglich. Die beiden Bereiche werden durch einen Bauzaun getrennt, um die Baustelle zu sichern.

Spatenstich im April: Bezirkschef Markus Reiter (Grüne), Bezirksvize Isabelle Uhl (Grüne), Landschaftsplanerin Anna Detzlhofer (l.).
Die drei neuen Holzpavillons laden zum Verweilen ein.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen