29.06.2017, 09:49 Uhr

Schüler fordern: Tempo 30 in der Neustiftgasse

Bei der Übergabe der Unterschriften an Bezirksvorsteher Thomas Blimlinger (Grüne). (Foto: BV7)

Um den Schulweg sicherer zu machen, fordern Schüler, dass die Neustiftgasse zur Tempo-30-Zone wird. Das betrifft die Busspur, wo Busse und Taxis 50 km/h fahren dürfen.

NEUBAU. Kurz vor Ferienbeginn haben die Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule Neustiftgasse Bezirksvorsteher Thomas Blimlinger (Grüne) noch eine Aufgabe übermittelt: Sie fordern, dass die Neustiftgasse zur Tempo-30-Zone wird. Das betrifft die Busspur, wo Busse und Taxis 50 km/h fahren dürfen. Damit wollen sie für einen sichereren Schulweg und weniger Unfälle sorgen.

Sie haben dafür mehr als 200 Unterschriften gesammelt, die am Freitag der Bezirkvorstehung übergeben wurden. Die Unterschriftenaktion haben sie im Rahmen des Jugendpartizipationsprojekts "Ich mach' mit in Neubau" durchgeführt. Die Bezirksvorstehung bedankt sich für die tolle Initiative und wird die Schüler bei ihrem Anliegen unterstützen. Denn: Der Bezirk bemüht sich seit Jahren um eine Tempoangleichung der beiden Fahrspuren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.