Erste Bewährungsprobe als Wanderhotel

Kirchbergs Bürgermeister Willibald Fuchs (l.) – im Bild mit den Juniorchefs Nina Harrer und Peter Pichler jun.
3Bilder
  • Kirchbergs Bürgermeister Willibald Fuchs (l.) – im Bild mit den Juniorchefs Nina Harrer und Peter Pichler jun.
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

KIRCHBERG. Mit Spannung blickt der Gastronom Peter Pichler jun. vom Molzbachhof auf die anlaufende Wandersaison. Denn die wird anders als die bisherigen.
Schließlich darf sich der Molzbachhof seit November des Vorjahres mit dem "Wanderhotel-Gütesiegel" schmücken. "Im Vorfeld wurde anonym getestet, ob wir die Auflagen erfüllen", erklärt der 28-Jährige. Hauptaugenmerk liegt auf dem sanften Tourismus. Allerdings fehlen bisweilen die Erfahrungswerte, was die Gäste von dem neuen Angebot halten.

Wanderpackages geschnürt

Pichler: "Im Winter haben wir zwei Mal pro Woche ein Schneeschuhwandern organisiert, woran zwischen fünf und zehn Personen teilnahmen." Schneeschuhwandern ist ein Teilaspekt des Wanderhotel-Konzeptes. "Wir verfügen über entsprechende Soft- und Hardware. Zur Software zählen zum Beispiel Wanderpackages mit geführten Wanderungen. Als Hardware haben wir Wanderstöcke und Rucksäcke zum Ausleihen", so Pichler.
Warum gerade sanfter Tourismus anstatt anstatt der Befriedigung des Adrenalinschubs in den Bergen? Pichler: "Das ergibt sich aus der Lage. Kirchberg hat keinen Massentourismus. Und unser Hotel ist zudem auf dem sanften Tourismus aufgebaut. Die Gäste kommen zu uns ein paar Tage zum Entspannen, Wellness genießen und fürs gute Essen." Die Molzbachhof-Gäste sind also nicht gerade auf das letzte Quäntchen Action aus, sondern suchen vom Stadtstress Erholung. Verdammen will Pichler die Actionsuche in den heimischen Bergen aber nicht: "Ich denke beides hat sein Recht in der Tourismuswelt."

Zum Wanderhotel

Als zertifiziertes Wanderhotel muss der Molzbachhof Packages wie geführte Wanderungen oder Schneeschuhgehen im Programm haben. Auch muss das Hotel über entsprechendes Equipment zum Ausleihen verfügen. Dazu gibt's Wandertipps vom Chef und Wanderungen mit dem Chef sowie ein Wandertaxi und eine Wanderkarte. Selbst 15 Paar Ski hat der Molzbachhof für seine Kundschaft eingelagert.

Meinbezirk 2020: Reden Sie mit!

Am Bezirksblätter-Podium wird mit Peter Lepkowicz (MA49), Gerald Gabauer (Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee), Peter Pichler (Wanderhotel Molzbachhof), Christina Lechner (Bergrettung Puchberg), Markus Merz (Bike Park Semmering), Franz Eggl (Seehütten-Wirt), den "Wiener Alpen" und MTB-Guides über unsere Bergwelt diskutiert.
18. Juni, ab 17 Uhr
Gasthaus "Zum Riesenschnitzel"
Schneebergstraße 110
2734 Puchberg

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen