Mit der Kapelle fing alles an

8Bilder

BEZIRK NEUNKIRCHEN. „In Wörth stand eine aufgelassene Milchsammelstelle. Der Herbert Bock hat gemeint, es wäre schön, wenn wir ein Kapellerl bauen“, erzählt Willi Richter (73), Mitbegründer des Dorferneuerungs- und Verkehrsvereins. Aus der Idee wurde eine kleine Kirche, die Platz für 50 Personen bietet. Es war der Startschuss der Dorferneuerung in Enzenreith. Richter: „Wir haben eineinhalb Jahre daran gearbeitet.“ Die Gelder kamen aus Spenden und Sammlungen – und das Land hat das Projekt gefördert.
Zahlreiche größere und kleine Projekte folgten. „Etwa der Kräuterwanderweg in Wörth, die Beschilderung der Wanderwege oder die Gestaltung der Begrüßungstafeln in den einzelnen Ortsteilen“, so Richter.
Der Dorferneuerungsverein Enzenreith ist in einzelnen Ortsgruppen unterteilt. Natürlich ist die gesamte Bevölkerng willkommen, Ideen einzubringen und bei Projekten mitzuarbeiten. Kontakt über das Gasthaus Erwin Rasner.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen