STAATSSEKRETÄR SCHIEDER BEI DEN STEINACHERS UND BEIM SCHWARZATALER SOCIAL CLUB

14Bilder

Im Zuge eines Besuchs von Staatssekretär Mag. Andreas Schieder im Bezirk Neunkirchen wurde von Social Club Ehrenmitglied NR Hans Hechtl auch ein Besuch im MOORE STEPHENS CENTER arrangiert und in einer komprimierten Präsentation durch SSC Obmann Günther Schneider konnte sich der hohe Gast von der enormen Eigendynamik des bezirksweiten Sozialmodells des Schwarzataler Social Clubs überzeugen.

Schieder und die gesamte Delegation zeigten sich überaus interessiert am gemeinsamen Vorhaben aller sozialen Gemeinden, Vereine und Mitstreiter, den Bezirk Neunkirchen zu einem auch für andere österreichische Bezirke nachahmenswerten Sozialmodell zu machen.

Mag. Dieter Schneider und Mag. Katharina Schneider, die mit ihrer Unternehmensgruppe dem Schwarzataler Social Club Heimstatt und administrative Basis geben, begrüßten die Gäste und führten Sie nach dem Genuss kulinarischer Köstlichkeiten des WIFI Restaurants „Kam´ma“ – freundlicherweise gespendet von den Betreibern Andrea Hirsch, Heidi Pölzelbauer und Kathi Hopf, allesamt SSC Mitglieder – durch die Firmen des Moore Stephens Centers.

„Wir sind eigentlich schon eine einzige große Familie“ unterstrich SSC Obmann Günther Schneider.

Katharina Schneider erklärte dem Herrn Staatssekretär die aufwändige Hintergrundarbeit ihres Unternehmens MEDIASHOP TV und des angeschlossenen Call Centers EMBERS Consulting mit 250 Heimarbeitsplätzen,

Dieter Schneider und Seniorchef Mag. Josef Ehrenböck führten die Delegation durch die Räumlichkeiten des Wirtschafts- und Steuerberatungsunternehmens Schneider & Partner und SCHNEIDER HOLDING.

Bei SSC Medienpartner BEZIRKSBLÄTTER gab es das obligate Pressefoto und den Abschluss bildete ein Besuch bei unseren SSC Mitgliedern Architekten Rudischer & Panzenböck, wobei die nette Einladung zum Kaffee infolge Zeitdrucks bedauerlicherweise nicht angenommen werden konnte.

„Diese Firmen sind neben ihrer sozialen Kompetenz unverzichtbare wirtschaftliche Highlights in unserem Bezirk“ so Nationalrat Hans Hechtl im Gespräch.

Anschließend wurde das derzeit größte Projekt, der Umbau eines Einfamilienhauses auf Barrierefreiheit für eine Familie mit zwei schwer gehandicapten Kindern besucht, wo die Delegation von der Stadtgemeinde Ternitz durch Vizebürgermeister Karl Reiterer, Finanzstadtrat Peter Spicker und dem Projektleiter des SSC, Mario Posch, begrüßt wurde.

Schieder konnte sich vor Ort davon überzeugen, dass hier wirklich würdigen Menschen geholfen wird und Vize Reiterer stellte spontan einen Hochdruckreiniger zur Verfügung, als er den vielen Staub sah, der durch den Umbau im Hause herumlag.

„Lasst es mich wissen, wenn euch Material oder sonst was zur Fertigstellung fehlt“ ergänzte STR Spicker.

Projektleiter Posch gab einen Zwischenbericht und berichtete fast enthusiastisch über das soziale Engagement der Bevölkerung des Bezirks.

„Anfangs hätten wir nie geglaubt, dass wir dieses Projekt finanziell schaffen, aber jetzt bin ich mir sicher, dass es klappen wird!“

Es ist wichtig, dass auch Mitglieder der österreichischen Bundesregierung des Engagement in der Peripherie sehen, um wieder zuversichtlich in die nicht einfache Zukunft blicken zu können.

Gemeinsam sind wir stark!

Autor:

Günther Schneider aus Neunkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.