Extrem, extremer: Der 10. Fadensteiglauf auf den Schneeberg.

Für die schöne Aussicht haben die LäuferInnen nur selten Zeit.
33Bilder
  • Für die schöne Aussicht haben die LäuferInnen nur selten Zeit.
  • Foto: Charly Arndt
  • hochgeladen von Christian Wagner
Wo: Losenheim, Losenheim, 2734 Puchberg am Schneeberg auf Karte anzeigen

Zum Jubiläum gab es einen flotten Dreier.

Am Samstag, dem 20. August 2016 fand zum zehnten Mal der Fadensteiglauf auf den Schneeberg statt. Gestartet wurde bei der Sessellift Talstation in Puchberg/Losenheim, die weitere Route führte über die Lahning-Piste, vorbei an der Edelweißhütte, über den felsigen und anspruchsvollen Fadensteig bis zum Ziel vor der Fischerhütte auf 2049m. Mit einer Zeit von 51:11 Minuten konnte Daniel Graschitz die 1140 Höhenmeter und 4,5 km am schnellsten bewältigen. Nur 14 Sekunden dahinter landete Bernd Heigl auf Platz zwei. Dritter wurde Gerhard Schiemer. Bei den Damen sicherte sich mit einer Zeit von 1:04:39 Lisi Meissl den ersten Platz. Hinter ihr platzierten sich Lokalmatadorin Evelyne Lachner und Manuela Kamper auf den Plätzen zwei und drei.

Einen „flotten Dreier“ zum Jubiläum.

Zum Jubiläum haben sich die Veranstalter heuer mit dem „Flotten Dreier“ eine besondere Herausforderung für die etwas ambitionierteren Bergläufer (und eine Läuferin) einfallen lassen. Für den flotten Dreier galt es, die Strecke des Fadensteiglaufes dreimal hintereinander (3x rauf, 2x runter) zu bewältigen. Der Startschuss für diesen Extremwettbewerb fiel bereits um 5:00 Uhr ebenfalls bei der Talstation des Salamander-Sessellifts. Als Sieger ging nicht ganz unterwartet der Puchberger Skischulbesitzer Peter Groß mit einer Gesamtzeit von 3:56 Stunden hervor. Platz zwei konnte Florian Grasel vor Andreas Stifter für sich erobern. Insgesamt blieben acht Läufer unter einer Gesamtzeit von 5 Stunden. Unter ihnen auch Weltrekordhalter Michael Strasser (http://www.cairo2cape.com/).
Als einzige weibliche Teilnehmerin beim flotten Dreier bewies Verena Stögermayr, dass die Strecke keine reine Männersache ist. Stögermayr kam nach 6:07 Stunden ins Ziel.
In der Hütte versorgten die Fischerhüttenwirtsleute Kathi und Michl die Teilnehmer mit einem kohlenhydratreichen Nudelgericht und dem einen oder anderen Bier.

viele, viele Fotos vom Lauf gibt es auf der Facebookseite: https://www.facebook.com/fadensteiglauf/

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen