Wimpassinger Burger-König: "Fast Food ist nicht ungesund"

Der Wimpassinger Peter Stief übernahm zwei Burger-Restaurants.
  • Der Wimpassinger Peter Stief übernahm zwei Burger-Restaurants.
  • Foto: Mc Donalds
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Mit April übernahm der Wimpassinger Peter Stief als Franchisenehmer von McDonald’s Österreich die McDonald’s Restaurants in der Pottendorfer Straße Wr. und im Einkaufszentrum Fischapark in Wiener Neustadt.
 Damit wird Stief automatisch Chef von 70 Mitarbeitern.
Peter Stief ist vielen emsigen Besuchern der Wimpassinger Wirtschaftsmesse bestens bekannt. Immerhin war er über Jahre treibende Kraft im Messe-Team. Was hat sich für ihn verändert, jetzt, wo er "Burger-König" ist? Stief: "Das viele Reisen fällt weg." Das kommt natürlich dem Familienleben zu Gute. Der Lieblings-Burger des Wimpassingers? "Das ist schwer, weil mir schmecken eigentlich alle. Richtig toll ist es, sich jeden Tag den Burger individuell zusammen zu stellen."

Vorurteil: Fast Food ist ungesund

Im Bezirksblätter-Gespräch räumt der Wimpassinger mit einem Vorurteil in Sachen Fast Food auf: "Fast Food ist nicht ungesund", so Stief. Damit spricht der Unternehmer vor allem das Produkt Hamburger an: "Man bekommt bei uns sogar Brötchen aus Dinkelmehl, dazu ein saftiges Stück gegrilltes Fleisch und Salat. Was soll daran ungesund sein?" Und auch für die Vegetarier gibt es genügend in der Fast Food-Speisekarte.

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

2 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Hannah (11) übt voller Freude am Tablet.
1

Wir helfen: Adeli Therapie für Hannah
Die lebensfrohe Hannah aus Wr. Neustadt braucht Hilfe

Hannahs Mama braucht finanzielle Unterstützung für die Therapie ihrer Tochter. WIENER NEUSTADT. Hannah wird im April 12 Jahre alt und ist ein lustiges Mädchen, das Süßes liebt. Sie ist schwerbehindert. In der 21. Schwangerschaftswoche wurde festgestellt, dass das Gehirn zu klein ist, sie leidet an Hydrocephalus e vacuo, einem Wasserkopf ohne Druck. Als Hannah 8 Monate alt war, kam noch eine schwere, therapieresistente Epilepsie dazu. Hannah kann nicht gehen, nicht reden und kaum kauen. Sie kann...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen