11.03.2017, 00:00 Uhr

Ein großes Danke an Karl Ungerböck und Hans Drobetz

Bürgermeister LAbg. Rupert Dworak, OSR Hans Drobetz, Obm. Karl Ungerböck, Kulturstadtrat KommR Peter Spicker (Foto: Stadtgemeinde Ternitz/Robert Unger)

Ternitz ehrte zwei Säulen des Kulturlebens.

BEZIRK NEUNKIRCHEN (robert_unger). Die Stadt Ternitz hat sich mit einem breit gefächerten Veranstaltungsprogramm als kulturelles Zentrum des südlichen Niederösterreichs etabliert. Maßgeblich dazu beigetragen haben engagierte kunstsinnige Persönlichkeiten, die Traditionen hoch halten und das Spektrum des Kulturlebens erweitern. Der Bildungsverein der Stadt Ternitz, der 20 Vereine unter einem Dach vereint, würdigt dieses außergewöhnliche Engagement in regelmäßigen Abständen mit der Verleihung der „Hans Czettel-Medaille“.
 

Zwei große Namen für das Kulturleben

Am 9. März wurden mit Obmann Karl Ungerböck und OSR Hans Drobetz zwei tragende Säulen des Kultur- und Bildungsbereiches vor den Vorhang gebeten. Stadtrat Peter Spicker, Obmann des Bildungsvereines Ternitz: „Das Jahrzehnte lange Wirken dieser beiden Persönlichkeiten im Sinne von Hans Czettel, ehemaliger Obmann des Bildungsvereines und Namensgeber für die Auszeichnung, hat die Entwicklung unserer Stadt im kulturellen Bereich entscheidend mitgeprägt. Karl Ungerböck und OSR Hans Drobetz sind zwei würdige Preisträger, die tiefe Spuren in unserer Stadt hinterlassen haben und Impulse für die nächsten Generationen setzen“.

Zur Person des Karl Ungerböck

 
Karl Ungerböck, seit 1976 Obmann des 1. Pottschacher Musikvereins, hat den Verein zu einer unverzichtbaren Institution und zu einem kulturellen Aushängeschild der Stadt Ternitz ausgebaut. Der Musikverein gilt als Kaderschmiede für die musikbegeisterte Jugend und vertritt seine Heimatstadt bei zahlreichen nationalen und internationalen Festivals und Events. Unter der Leitung von Karl Ungerböck organisieren die Mitglieder des 1. Pottschacher Musikvereins zahlreiche Musikfeste, den traditionellen Ruamkirtag und sorgen für die musikalische Umrahmung zahlloser Veranstaltungen. Danke seiner Initiative zum Bau und Erweiterung des Musikerheimes verfügt der Verein heute über eine moderne und zweckmäßige Heimstätte für die Proben und zur Ausbildung des Nachwuchses. Aufgrund seiner herausragenden Leistungen wurden Karl Ungerböck eine Reihe von Auszeichnungen verliehen, darunter das Musikerheim-Verdienstabzeichen in Gold, das Verdienstkreuz des Österreichischen Blasmusikverbandes in Silber und der Goldene Ehrenring der Stadt Ternitz.
 

Zur Person des Hans Drobetz

Die berufliche Tätigkeit von Oberschulrat Hans Drobetz als Direktor der Hauptschule Ternitz war geprägt von einer dynamischen Weiterentwicklung der Schule und des Schulstandortes Ternitz. Seine Vision und sein Einsatz waren dafür ausschlaggebend, mit der Einführung einer Realklasse den Boden für das Bundesoberstufenrealgymnasium zu bereiten. Hans Drobetz war viele Jahre Chorleiter der Schülerchöre in Gresten und an der HS Ternitz mit erfolgreichen Teilnahmen an Landes und Bundesjugendsingen sowie an internationalen Chorkonzerten. Selbst Mitglied des Stadtchores und Organist gründete er im Jahr 2008 den Orgelverein der Herz-Jesu-Kirche. Mit der Organisation jährlicher Orgelkonzerte konnte OSR Drobetz eine in Ternitz bisher unbekannte Kulturschiene erfolgreich etablieren. Eine Vielzahl an Auszeichnungen des Landesschulrates, des Bundesschulrates, des Bundesministeriums, aber auch die Verleihung des Goldenen Ehrenringes der Stadt Ternitz sind sichtbare Zeichen seines wertvollen pädagogischen und kulturellen Wirkens.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.