12.02.2017, 18:26 Uhr

Bürgermarsch von Berlin nach Aleppo machte in Neunkirchen Halt

(Foto: Martin Fasan)
BEZIRK NEUNKIRCHEN (m_fasan/ts). Die Aktion „Bürgermarsch“ startete am 26. Dezember in Berlin. Seitdem wandert eine Gruppe von etwa 50 MenschenrechtsaktivitstInnen in Richtung Aleppo über Deutschland, Tschechien, Österreich, Slowenien, Kroatien, Serbien, Mazedonien, Griechenland sowie die Türkei. Übernachtet wird in Turnhallen, Gemeindehäusern, Kultureinrichtungen etc..
Am 12. Februar trafen die Aktivisten im Sporthaus der Bezirkshauptstadt ein.
Vizebürgermeister Martin Fasan (Grüne) stattete in Vertretung des Bürgermeisters in Begleitung einiger Stadt- und Gemeinderäte und einiger Flüchtlingsbetreuer der Wanderer-Gruppe einen Besuch ab.

Mehr zu den MenschenrechtsaktivitstInnen unter http://civilmarch.org/de.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.