31.03.2017, 00:00 Uhr

"Peretkunda" ergänzt Pittens Rosengarten

Das Blumen-Juwel im südlichen Niederösterreich.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Der sehenswerte Rosengarten in Pitten ist mit über 2.500 Rosenstöcken das zweitgrößte Rosarium in Niederösterreich und besticht durch sein einzigartiges Ambiente im Ensemble mit dem Arkaden-Pfarrhof. Von der Kartoffelrose (Rosa rugosa) über die Englische Rose bis hin zur Edelrose wird eine große Sortenvielfalt repräsentiert. Bereits jetzt besuchen diesen, direkt am Eurovelo9-Radweg gelegenen Rosengarten mehrere 1.000 Personen pro Jahr.

Rosen-Taufe zum Festjahr 2019

Anlässlich des Festjahres 2019 wird die Taufe einer eigenen Rose namens "Peretkunda" stattfinden. Bemerkenswert ist, dass dieses Rosarium ausschließlich von Freiwilligen eines Vereins in den Jahren 2008/2009 errichtet wurde und nun fachgerecht betreut wird.

"Rosenfaden" in Arbeit

Das in konkreter Ausarbeitung befindliche, überregionale Projekt "Rosenfaden" hat zum Inhalt, das Rosarium in Baden über den Rosengarten Pitten mit dem Rosengarten Kirchschlag zu verbinden. Genutzt werden soll weitgehend die Route des Eurovelo9-Radweges, so dass nur geringe Kosten für die Ergänzungsbeschilderung entstehen. Wesentlich ist gerade im Landesausstellungsjahr, dass der Rosenfaden ohne besonderen Aufwand auf bestehenden Radwegen zu den Schwerpunktzielen in Wr. Neustadt geführt werden kann. Die entlang der Route liegenden Gemeinden sollen motiviert werden, entsprechende Rosenanpflanzungen durchzuführen, so dass ein einzigartiges Radwegeprojekt entsteht. Dieser Radweg dient auch als umweltfreundliche Verbindung von der Landesausstellung zum Pittener Leitprodukt "Zeitspuren im Land der 1000 Hügel". Die Region bekommt so ohne besonderen Kostenaufwand ein Alleinstellungsmerkmal, das, wie andere Rosengärten zeigen, sicher ein besonderer touristischer Anziehungspunkt wird. Detailgespräche mit Wr. Neustadt, Baden und Kirchschlag wurden bereits aufgenommen, eine Realisierung des Projekts ist für 2108 vorgesehen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.