14.09.2014, 16:08 Uhr

SSC MIT NEUEN FLÜGELN – MERCI FÜR DEN „MERCI“

Der gemeinsam verwendete IVECO-Methusalem des SCHWARZATALER SOCIAL CLUBS und der Kamillianischen Familie Ternitz ist mit seinem 20 jährigen treuen Dienst in den Ruhestand gegangen.

Dank der großzügigen finanziellen Hilfe persönlicher Freunde von SSC Obmann Günther Schneider konnte nun ein neuer Transporter angeschafft werden, ohne dafür gewidmete Spendengelder des SSC einsetzen zu müssen.

Das gute Stück hört auf den Namen MERCEDES SPRINTER 313CDI, Jahrgang 2008 und hat knapp lächerliche 90.000 km auf dem Buckel, was will man mehr!
Michael Schwiegelhofer, 2. Obmann Stellvertreter, der auch das MÖFIX Möbelteam beim SSC leitet, kommentierte euphorisch: „Ein echter Hammer dieses Gerät!“

Danke an SSC Obmann Stellvertreter Manfred Knöbel vom Schuhhaus Rax! Merci für den MERCI!

Bei der Übergabe freute sich das gesamte Team des SSC Vorstandsarbeitskreises sichtlich und jemand wollte sogar, wie bei einer Schiffstaufe, eine Flasche Prosecco an der Karosserie zerschlagen, aber man einigte sich dann, diesen einfach zu trinken…

SSC Pfarrer Wolfgang Fürtinger wird den MERCI, wie er liebevoll genannt wird, im Zuge einer der nächsten Veranstaltungen segnen und damit für hunderttausende unfallfreie Kilometer tunen.

Großes Danke an die Freunde, welche nicht genannt werden wollen und den Transporterankauf ermöglicht haben. Wieder ein umgesetztes Beispiel des SSC Mottos GEMEINSAM SIND WIR STARK!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.