01.12.2016, 08:12 Uhr

Michaela Dorfmeister wedelte die Matten-Piste runter

Heute wurde das neue Schmuckstück für schneeloses Skifahren in Puchberg eröffnet.

Mit starken Windböen, dafür völlig schneefrei, präsentierte sich das Skigebiet in Losenheim bei Puchberg. Wozu auch Schnee, wenn man auf Plastik-Matten skifahren kann?

BEZIRK NEUNKIRCHEN. "Auf die Matte, fertig los!" – lautete das Motto bei der Eröffnungsfeier der sogenannten Wunderwiese in Losenheim. Eine Skipiste aus Kunststoff wird hier künftig für Pistenspaß, unabhängig von Schnee, sorgen (die BB berichteten).
Die Eröffnung im windigen Losenheim , durchgeführt von Landesrat Karl Wilfling und Dr. Gerhard Stindl (NÖVOG) verfolgten neben Bürgermeister Michael Knabl, LA Hermann Hauer und Bgm. LA Rupert Dworak auch Architekt Martin Panzenböck, Künstler Voka, Martin Wanzenböck (Forellenhof), Gemeinderat Martin Hausmann, Harry Gruber von der Raiba, Alfred Metzner (ÖTK) und viele mehr.

"Keine Konkurrezn zu umliegenden Skigebieten"

„Die Wunderwiese soll keine Konkurrenz zu umliegenden Skigebieten, sondern eine ergänzende Alternative sein, die sich ganzjährig fürs Skivergnügen eignet. Dadurch können wir die Region ganzjährig stärken und die Wertschöpfung in Losenheim und erhöhen, unter der Devise: nicht zusperren, sondern weiterentwickeln“, so Wilfing.

Zur Sache

Die Kunststoff-Piste erstreckt sich auf 5.000 Quadratmetern neben dem Übungslift. Die Investition in der Höhe von 1 Mio € in diese Slide & Glide"-Lösung ist zudem umweltfreundlich und wurde als Reaktion auf die schneearmen Winter installiert, damit das Gebiet bei Skifahrern weiterhin punkten kann.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.