13.09.2014, 00:00 Uhr

Salon Sensation will 2. Standort eröffnen

Nach dem Neustart in Neunkirchen prüft Akos Pethö Angebote für eine Zweigstelle im Schwarzatal.

Wie kommt man als Mann ins Beauty-Gewerbe?
Meine Schwester, Petra Palhegyi, hat das Geschäft mit einer anderen Frau gegründet. Diese ist inzwischen aber wieder ausgestiegen. Aus dieser Geschäftsbeziehung blieben leider viele Schulden übrig. Deshalb bin ich im Oktober 2013 eingestiegen.

Was haben Sie gelernt?
Ich habe Sportmanagement gemacht.

War der Umstieg von Sport zur Schönheit schwierig?
Nein, das war kein Problem. Ich glaube, dass ich alles ganz gut gemacht habe.

Wie sieht Ihre Pflege aus? Sind Sie ein eitler Typ?
Nein, ich lasse nur einmal in der Woche meine Haare schneiden und Parfum benutzt, denke ich, jeder.

Euer Angebot ist ja breit gefächert.
Stimmt, wir bieten Friseur, Kosmetik, Nagelstudio und Massage an. Das ist in Österreich sehr selten.

Was nehmen die Leute am meisten in Anspruch?
Die Kunden sind für alle Dienstleistungen empfänglich.

Sind die Kunden schüchtern, wenn es um z.B. um den klassischen Damenbart geht?
Männer und Frauen haben Probleme mit der Gesichtsbehaarung. Wir sorgen für eine dauerhafte Entfernungen mittels Lasergerät.

Wie viele Mitarbeiter werden beschäftigt?
Mit meiner Schwester und mir selbst sind wir sieben Personen. Ich selbst leite die Rezeption, meine Schwester ist Kosmetikerin.

Für die Ballsaison bietet sich das volle Kosmetikprogramm an – vorausgesetzt die Öffnungszeiten passen.
Wir haben täglich, außer Samstag und Sonntag, bis 19 Uhr geöffnet. Aber man kann für die Ballsaison Termine vereinbaren.

Gibt es Erweiterungspläne für Salon Sensation?
Wir möchten noch ein Geschäft eröffnen. Wir haben uns schon einige Immobilien angesehen. Wir gehen Richtung Gloggnitz.

Bis wann kann man sich vorstellen, dass eröffnet wird?
Bis 2015 schon. Anfang nächsten Jahres wollen wir mit weiteren fünf Mitarbeitern starten.

Wer ist eitler?
Schon die Frauen. Männer kommen auch seltener zum Haarefärben oder so.

Ab welchem Alter kann man als Mann oder Frau daran denken, die Schönheitspflege in Anspruch zu nehmen?
Ab 40. Gesichtsbehandlungen nutzen die Kunden immer.

Gibt es Produkte, die sehr haltbar sind. – Quasi für den harten Einsatz im Alltag?
Wir haben Lacke für die Fingernägel, die halten auch im Arbeitsleben sehr gut. Wir verwenden nur Qualitätsprodukte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.