29.09.2017, 11:12 Uhr

Sparkasse unterstützt am Weltspartag Rotes Kreuz und Samariterbund

Horst Willesberger (Bezirksstelle NK), Stadtrat Franz Stix, Sparkassen-Vorstand Gertrude Schwebisch und Peter Prober (hinten), Michael Klaus, Michael Baci (Rotes Kreuz Gloggnitz), Peter Schmoll (Organisationsleiter Rot Kreuz Bezirksstelle Gloggnitz) und Rot Kreuz-Präs. General Josef Schmoll (r.).

Anstatt kostspieliger Geschenke für erwachsene Sparer gibt's Geld für die Retter.


BEZIRK NEUNKIRCHEN. Einen löblichen Entschluss fasste die Sparkasse Neunkirchen: sie wird am Weltspartag am 31. Oktober auf nette, aber teure Geschenke für Erwachsene verzichten. "Einen Stehkalender gibt's für die erwachsenen Sparer schon", so Vorstand Dr. Peter Prober. Stattdessen werden die Rettungsorganisationen Samariterbund und Rotes Kreuz unterstützt. Damit stehen mit einem Schlag 8.000 Euro zur Verfügung. Zudem wird für jede Einzahlung am Weltspartag von der Sparkasse ein Euro gespendet. Dabei zählen auch die jungen Sparer, die mit ihren Sparbüchsen in die Sparkassen-Filialen kommen.
Die Kinder fallen übrigens nicht um ihre Weltspartagsgeschenke um. Sie können sich über einen bunten Ball mit Luftpumpe freuen.
Was mit der Spende gemacht wird, weiß Rot Kreuz-Landespräsident Josef Schmoll schon genau: "Ich glaube, die Jugend ist nicht nur die Zukunft für uns. Das System der Ehrenamtlichkeit kann nur durch eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit aufrecht erhalten werden." Eben dafür soll das Geld beim Roten Kreuz verwendet werden. Und Samariterbund-Obmann Stadtrat Franz Stix: "Wir werden damit Aus- und Fortbildungen bewerkstelligen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.