Samariterbund

Beiträge zum Thema Samariterbund

Die Samariterbund Wasserrettung meldet: "Einsatzbereit!" und wünscht allen eine schöne, gesunde und unfallfreie Zeit am und im Wasser.
Aktion 5

Zell am See
Samariterbund Wasserrettung meldet "einsatzbereit"

Die Rettungsboote wurden in den Zeller See gehoben, die Samariterbund Wasserrettung Zell am See bereitet sich auf den Sommer vor. ZELL AM SEE. "Eines ist sicher: der Sommer wird auch dieses Jahr kommen. Alles andere wird sich weisen. Das Wetter können wir nicht beeinflussen und somit ist auch nicht das Einsatzgeschehen am See. Auch die Umstände unter denen dieser Sommer ablaufen wird, können wir nicht beeinflussen und auch nur schwer vorhersagen. Aber wir können uns bestmöglich auf das...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Stefan Knauer vom Samariterbund übergab den neuen Defi an Schritt für Schritt-Obfrau Susi Schöllenberger, rechts Bürgermeister Peter Payr.

Notfälle
Neuer „Defi“ als Lebensretter für die Schwoicher Allgemeinheit

Schwoich stockt auf. Mit Mitteln aus dem Sozialfonds schaffte die Gemeinde einen weiteren Defibrillator an, der leicht zu bedienen ist. SCHWOICH (hn). Die Gemeinde Schwoich hat mit Mitteln aus ihrem Sozialfonds einen weiteren Defibrillator angeschafft, der auch der Allgemeinheit jederzeit zur Verfügung steht. Das Gerät ist direkt beim Eingang des neuen Vereinszentrums von „Schritt für Schritt“ am Schwoicher Lilienhof angebracht und kann dort bei einem medizinischen Notfall von jedermann...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Michael Mann mit Landeschefärztin Dr. Susanne Drapalik
2

Bäckerei DerMann
500 Kipferl als Dankeschön für herausragenden Einsatz

Pünktlich zum Weltgesundheitstag am 7. April überraschte die Wiener Traditionsbäckerei DerMann den Samariterbund im Austria Center Vienna mit 500 Briochekipferln. WIEN/LIESING/DONAUSTADT. In dieser fordernden Zeit, in der Gesundheit wichtiger denn je ist, wollte die Liesinger Bäckerei DerMann einfach einmal Danke sagen. Aus diesem Grund überraschte Bäckermeister Michael Mann die Mitarbeiter des Samariterbundes, die in der Teststraße im Austria Center Vienna ihren herausfordernden Dienst...

  • Wien
  • Liesing
  • Ernst Georg Berger
Der Osterhase im Sozialmarkt Böckhgasse erhielt Unterstützung von Bezirksvorsteher Wilfried Zankl (SPÖ, 2.v.l).
7

Sozialmarkt in Meidling
Osteraktion in der Böckhgasse

Die Besucherinnen und Besucher des Sozialmarkts Böckhgasse erhielten eine Überraschung vom Osterhasen und seinen Helfern. WIEN/MEIDLING. Das Osterfest läuft für manche Menschen ein wenig spärlicher ab als für die meisten. Um den Menschen, die sich weniger leisten können, eine kleine Freunde zu machen, gab es im Meidlinger Sozialmarkt in der Böckhgasse eine besondere Aktion. So erhielten die Kundinnen und Kunden zu dem Fest ein besonderes Geschenk. Vor allem die Kinder freuten sich über die...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Wolfgang Kocevar mit Gesundheitsstadtrat Thomas Dobousek sowie Natascha Bachleitner und Patrick Postl vom Samariterbund

COVID Teststraße (Mit Video)
Ebreichsdorf verfünffacht Angebot nach Ostern

Die Ebreichsdorfer COVID Teststraße öffnet nach Ostern an allen Werktagen. Stadtemeinde  stellt medizinisch ausgebildetes Personal an,  ist Pilotgemeinde für "Lollypop-Tests" und seit Jänner für eine Impfstraße angemeldet. Bürgermeister Wolfgang Kocevar: "Chaos durch chaotische und kurzfristige Verordnungen des Bundes muss ein Ende haben." EBREICHSDORF. "Wir übernehmen Verantwortung und verfünffachen das derzeitige Angebot", ist die Botschaft, die Bürgermeister Wolfgang Kocevar bei der...

  • Steinfeld
  • Maria Ecker
Zivildiener sind für unser Gesundheitssystem unbedingt notwendig, es gibt aber zu wenige.
4

gesundheit2021
"Ohne Zivildiener wird es eng"

So viele "Zivis" wie 2020 wurden noch nie gebraucht. Noch immer gibt es zu wenige Anwärter. VILLACH. Das Problem gibt es schon länger, durch die Corona-Pandemie wurde es aber noch offensichtlicher: Der Mangel an Zivildienern. "Prekär ist die Situation vor zwei Jahren geworden. Wir sind bei der Zivildienstserviceagentur mit 40 Zivildienern pro Jahr für Kärnten eingemeldet, aufgeteilt auf vier Einrückungstermine: Jänner, April, Juli und Oktober. Es sollten jeweils zehn Zivis pro Termin kommen",...

  • Kärnten
  • Villach
  • Birgit Gehrke
Thomas Wegmayr, Andreas Karl und Wilfried Unterlechner (v.l.n.r.) bilden die künftige Geschäftsleitung des Roten Kreuzes Tirol und der Rettungsdienst GmbH
4

Rotes Kreuz Tirol
Gemeinsame Geschäftsleitung sorgt für Synergien

TIROL. Künftig wird man beim Roten Kreuz Tirol und der Rotes Kreuz Tirol gemeinnützigen Rettungsdienst GmbH enger zusammenarbeiten. Eine gemeinsame Geschäftsleitung wurde bestellt. Sowohl der Landesverband, als auch die Rettungsdienst GmbH bleiben als eigenständige Organisationen bestehen. Wer sind die neuen Geschäftsführer?Die neuen Geschäftsführer des  Roten Kreuzes, Landesverband Tirol, sowie der Rotes Kreuz Tirol gemeinnützige Rettungsdienst GmbH werden künftig Thomas Wegmayr, Andreas Karl...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Auch abseits von Corona sind die Retter täglich im Einsatz.
Aktion 2

Ehrenamtliche Helfer in Coronazeiten
Lilienfelds Helden mit Schutzanzug (mit Umfrage)

Ohne Freiwillige würde das Rettungswesen nicht funktionieren. BEZIRK. Können Sie sich noch erinnern, als medial für die Helden der Coronakrise geklatscht wurde? Die vielen Menschen, die das angeschlagene Alltagsleben mit ihrem außergewöhnlichen Einsatz am Laufen gehalten haben? "An vorderster Front"Vor einem Jahr begann die COVID-19 Krise und noch heute arbeiten diese Leute an vorderster Front gegen das Virus. Viele dieser Helfer des Roten Kreuzes und des Samariterbunds stehen anonym an den...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
Bürgermeisterin Ines Schiller ist froh, den Service rund ums Impfen gemeinsam mit dem Samariterbund Bad Ischl anbieten zu Können.

Kooperation in Bad Ischl
Gemeinde und Samariterbund unterstützen bei Impf-Procedere

Stadtgemeinde und Samariterbund Bad Ischl helfen bei Impfregistrierung und bieten kostenlosen Fahrdienst zur Impfung an. BAD ISCHL. Mit einem besonderen Service unterstützen Mitarbeiter der Stadtgemeinde Bad Ischl ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger bei der Registrierung für die Impftermine. Viele dieser Termine finden in Gmunden statt. Alljenen, die keine Möglichkeit haben, diesen Weg zurückzulegen, bietet die Stadt Bad Ischl in Zusammenarbeit mit dem Samariterbund einen kostenlosen Transport...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Hilfspersonal und Medizinisches Personal - v.l.n.r. VzBgm Christian Alber, Viktoria Pelzer, ASB Stützpunktleiter Andau Lukas Neuberger, Stefanie Peck und Ulrike Fest

Andau
Testen im Alten Kindergarten

ANDAU. Jeden Montag, Mittwoch und Freitag von 13 bis 16 Uhr kann man sich im Alten Kindergarten von Andau einem gratis Corona-Schnelltest unterziehen. "Die Teststraße ist ein wichtiges Angebot für die Menschen in unserer Region und ein wesentlicher Beitrag im Kampf gegen die Pandemie", meint SPÖ-Vizebürgermeister Ing. Christian Alber und bedankt sich beim Leiter des Andauer Stützpunktes vom Arbeiter Samariterbund Lukas Neuberger und den Freiwilligen Helfern aus Andau sowie bei den Mitarbeitern...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Kathrin Haider
Wolfgang Frühwirt mit einem von vier NÖ Intensivtransportern, mit dem etwa auch Covid-Patienten transportiert werden.

"Rettungsdienst neu"
Waidhofner wird Chef des NÖ Rettungsdienstes

Die Finanzierung des regionalen Rettungs- und Krankentransportdienstes und des überregionalen Rettungsdienstes wird von Land, Gemeinden und Gesundheitskasse geregelt.  Waidhofner wird NÖ Landesrettungskommandant. WAIDHOFEN/YBBS. Zwei große Änderungen gibt es beim Roten Kreuz: Ein Rettungsvertrag regelt seit Beginn 2021 die Finanzierung des regionalen Rettungs- und Krankentransportdienstes und der Waidhofner Wolfgang Frühwirt übernahm mit 1. März die NÖ-Leitung der Abteilung Einsatzdienst und...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
In Warteposition sind dieser Tage viele Autos in den beiden Teststraßen des Bezirks Kufstein. Ob und wie erweitert werden kann, ist offen. Laut Land evaluiert man "genau". Für die Stadt Kufstein könnte es eine weitere Station geben.
Aktion 7

Coronavirus
Bei Teststraßen im Bezirk Kufstein heißt es warten

Die Screeningstraßen im Bezirk sind sehr gut frequentiert, man geht langsam in Richtung Vollauslastung. Wie das Land eine im Raum stehende Erweiterung des Testangebotes bewerkstelligen will, ist noch nicht ganz klar. Die Rettungsdienste sind personell bereits am Limit. Für die Stadt Kufstein könnte es aber künftig eine zusätzliche Teststation geben. KUFSTEIN (bfl). Wer sich dieser Tage im Bezirk Kufstein testen lassen will, muss mitunter mit Wartezeiten rechnen, denn teilweise sind die...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Christian Bachmann von der Firma Tupperware und Herbert Willer beim Ausladen der Geschenke.
2

SamLa sagt Danke
Großartige Spende

Die Firma Tupperware spendete mehrere Paletten an Taschen, Tischtücher sowie Geschirr für Samariterbund-Einrichtungen. PURKERSDORF. Der SamariterLaden (SamLa) ist nicht nur eine beliebte Einkaufsmöglichkeit in Purkersdorf und Ebreichsdorf, sondern auch eine wichtige soziale Einrichtung. Im SamLa kann man gebrauchte funktionstüchtige und gut erhaltene Gegenstände genauso wie vorhandene Neuware kaufen. Die Firma Tupperware spendete kürzlich mehrere Paletten an verschiedenen Taschen und...

  • Purkersdorf
  • Anita Ericson
3 4

Corona Impfung
Aufregung um Impfung von LandesVize Franz Schnabl ( 62 ) !

Aufregung um Impfung von LandesVize Franz Schnabl ! Für Aufregung hat am Donnerstag die Tatsache gesorgt, dass SPÖ-Landesparteichef Franz Schnabl  ( 62 ) bereits gegen das Coronavirus geimpft worden ist. Medienberichten zufolge sei die Immunisierung in seiner Funktion als Präsident des Arbeiter-Samariterbundes erfolgt. Franz Schnabl: Ich wurde am 14. Jänner verständigt, dass noch Impfstoff übrig ist, der sonst verfallen würde und wurde beim Samariterbund geimpft. Franz Schnabl: die...

  • Tulln
  • Robert Rieger
Das Flüchtlingshaus Feldkirchen wird am 31. Dezember abgerissen.
4

Feldkirchen
Flüchtlingshaus Feldkirchen wird am 30. November geschlossen

Das Asylhaus in Feldkirchen macht am 30. November dicht. Wohnungen entstehen auf dem Areal. FELDKIRCHEN. Kaum mehr erwarten kann die FPÖ Feldkirchen die Schließung des Flüchtlingshauses in Feldkirchen. "Der Gemeinderat möge die Forderung der rechtzeitigen Kündigung des Vertrages beschließen, um damit die zeitnahe Schließung der Asylunterkunft zu veranlassen", hieß es im Antrag von FPÖ-Obmann LAbg. Günter Pröller. Weiters, so Pröller: "Wir fordern die Schließung vor der Wahl 2021, damit die...

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
Riesen-Team 2020, heuer reduziert auf zehn Sanitäter.

Hahnenkammrennen 2021
Rotes Kreuz mit kleinerem Team im Einsatz

Rotes Kreuz Kitzbühel bereitet sich auf Hahnenkamm-Ambulanzdienst vor. KITZBÜHEL. Das Rote Kreuz Kitzbühel ist wieder bei den Hahnenkammrennen im Einsatz. Zehn Rettungs- und Notfallsanitäter sowie einem Notarzt wird das Rote Kreuz gemeinsam mit dem Arbeitersamariterbund an den Renntagen vom 22. – 24. Jänner im Zielbereich der Streif vertreten sein, um sich um die medizinische Versorgung von Athleten und Mitarbeiter zu kümmern. „Natürlich ist es ungewohnt, einen Ambulanzdienst mit so wenig...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Zivildiener Hamed Seifeldin macht seine Arbeit beim Samariterbund sichtlich Spaß.

Samariterbund/Rotes Kreuz Purkersdorf
Junge Leute gesucht

Die Massentests haben es anschaulich gezeigt: das Engagement der Zivildiener und Teilnehmer am Freiwilligen Sozialen Jahr ist unverzichtbar. PURKERSDORF. „Wir möchten Danke sagen für Euer Anpacken und die großartige Hilfe“, sagt Christian Hiel vom Samariterbund Stützpunkt Purkersdorf, „Gleichzeitig möchten wir junge Menschen aufrufen, uns zu unterstützen.“ Als Aufgaben warten Einsätze bei Essen auf Rädern, Krankentransporten, Rettungs- und Notarztfahrten. Für alle Tätigkeiten gibt es eine...

  • Purkersdorf
  • Anita Ericson
Lukas Valicek sicherheitskonform im Rettungsauto unterwegs.
2

St. Pöltens Rettungsorganisationen im Corona-Alltag
Sanis: Arbeiten am Limit

St. Pöltens Rettungsorganisationen stoßen oft an ihre Grenzen. Eine herausfordernde Zeit für alle. ST. PÖLTEN. Normale Krankentransporte, schnelle Hilfe bei Unfällen und die neue Herausforderung Coronavirus – St. Pöltens Rotes Kreuz und der Arbeiter-Samariterbund geben Bezirksblätter-Redakteurin Alisa Gerstl einen Einblick in den Alltag. Mehr Hände würden helfen127 freiwillige Mitglieder, 14 hauptberufliche, 15 Zivildiener und 61 Sanitäter (teilweise als Gastsanitäter im Einsatz) – das sind die...

  • St. Pölten
  • Alisa Gerstl
Man beteiligte sich auch an Hilfsaktionen außerhalb des gewohnten Elements.
5

5146 Einsatzstunden
Wasserrettung Zell blickt auf ein besonderes Jahr zurück

Lockdowns und Ausgangssperren reduzierten die Einsatzstunden der Samariterbund Wasserrettung Zell am See. In einem herausfordernden Jahr konzentrierte man sich aber dennoch auf das Gemeinwohl und unterstütze die Zeller Bevölkerung, wo man nur konnte. ZELL AM SEE. 113 Mal waren die 27 Einsatzkräfte der Wasserrettung Zell heuer im Einsatz – 24 Mal davon wurden sie zu Notfällen gerufen. Obwohl es aufgrund von Corona ein Stunden-ärmeres Jahr war, hatten die Mannschaften auch abseits des Zeller Sees...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
Glückliche Kindergesichter im Sozialmarkt des Samariterbundes.
5

Samariterbund Wien
Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder

Das Christkind kam für einige schon vor dem 24. Dezember mit Geschenken. Grund dafür ist die Aktion "Spielen Sie Christkind". FLORIDSDORF. Seit elf Jahren sammelt der Samariterbund Weihnachtsgeschenke für bedürfte Kinder. So auch heuer. Mit dabei war natürlich auch das Wiener Christkind.  "Rund 1.800 Kinder bekommen heuer Weihnachtsgeschenke in den fünf Samariterbund-Sozialmärkten. Für Kinder, deren Eltern an der Armutsgrenze leben, sind Geschenke nicht selbstverständlich. Wir freuen uns, dass...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sophie Brandl
Das Friedenslicht ist mit dem Railjet in Wien angekommen und wurde von Elisabeth Vogel, ORF Wien, und Heinz Freunschlag, Vorstand ÖBB-Personenverkehr, entgegengenommen.
2

Bezirk Neunkirchen
Holen Sie sich Bethlehems Friedenslicht

Alle Jahre wieder bringen die ÖBB das Friedenslicht von Linz aus in alle Bundesländer und damit auch die Botschaft des Weihnachtsfriedens. Auch heuer wird es etwa bei Bahnhöfen weitergegeben. Das Friedenslicht wurde Ende November in der Geburtsgrotte in Bethlehem entzündet und reiste danach mit den Austrian Airlines nach Österreich. In den Tagen vor Weihnachten wird es in ganz Österreich unter anderem von den ÖBB verteilt. Mittlerweile leuchtet das Friedenslicht am Heiligen Abend in nahezu 30...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Aktion „Spielen Sie Christkind“ lässt auch dieses Jahr wieder viele Kinderherzen höher schlagen.

Spende
Samariterbund in Kirchbichl sammelte 1.150 Christkindlpakete

Der Samariterbund Tirol in Kirchbichl konnte dieses Jahr 1.150 Christkindlpakete für Tiroler Kinder sammeln. KIRCHBICHL (red). Der Samariterbund Tirol in Kirchbichl vermittelte gespendeten Pakete an Tiroler Familien zum Weihnachtsfest. Gerade im herausfordernden Pandemiejahr mit Lockdown, Quarantäne und Covid-19 Erkrankungen erlebte die wunderbare Aktion „Spielen Sie Christkind“ für bedürftige Familien im achten Jahr einen absoluten Höhepunkt. Die geradezu magische Zahl von 1.150 gespendeten,...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
In dem 56-Betten-Heim des Samariterbunds ist fast die Hälfte der Bewohner positiv auf Covid-19 getestet worden.
2 1

Corona-Cluster
32 Covid-19-Infektionen und ein Todesfall im Pflegeheim Strem

Im Pflegeheim in Strem sind 32 Corona-Fälle aufgetreten. 24 Bewohnerinnen bzw. Bewohner und acht Angestellte wurden positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Laut Andreas Balogh, Geschäftsführer des burgenländischen Samariterbunds, ist eine Person "mit Corona verstorben". Die übrigen Infizierten zeigen leichte oder keine Symptome. Laut Landesregierung sind alle Infizierten und ihre Kontaktpersonen umgehend isoliert worden, der Betrieb des Heims sei gesichert. Seit Auftreten der ersten Fälle gilt eine...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die FF Meggenhofen nahm 2019 an der Aktion teil und wird auch heuer ein Licht für den Frieden von Haus zu Haus tragen.
5

Trotz Corona
Friedenslicht wandert am 24. Dezember von Haus zu Haus

Weil heuer aufgrund der Reisebeschränkungen kein oberösterreichisches Kind zur Geburtsgrotte Jesu reisen konnte, hat die neunjährige Maria Khoury aus Bethlehem das Friedenslicht für Österreich geholt. Feuerwehren, Rotes Kreuz, Samariterbund und Pfarren in der Region wollen auch dieses Jahr die Flamme für den Frieden von Haus zu Haus tragen. BEZIRKE. Das Friedenslicht wurde 1986 von dem oberösterreichischen Landesstudio des ORF im Zuge der "Licht ins Dunkel"-Aktion ins Leben gerufen....

  • Grieskirchen & Eferding
  • Michaela Klinger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.