Samariterbund

Beiträge zum Thema Samariterbund

4

NIK Kurs in Groß Gerungs

Beim Kurs Notfälle im Kindesalter (8 Stunden) am 20. April waren neun Teilnehmerinnen dabei. Samariterbund: Andreas Decker, Sabine Oppenauer Samariterjugend: Niklas Weber, Nina Schabes, Stefanie Schabes Ein NIK-Kurs behandelt im Speziellen die Unterschiede in der Behandlung und auch die des Entstehens von Notfallsituationen im Vergleich zu Erwachsenen. Vielen Dank an die Schausteller der Samariterjugend, die mit Schminke und ihrem EH Verständnis realitätsnahe Notsituationen für...

  • Zwettl
  • Simone Göls
4

Samariterbund veranstaltete NIK Kurs

Der "Notfälle im Kindesalter" Kurs fand am  20. April statt. 9 Teilnehmerinnen absolvierten den Kurs mit Andreas Decker und Sabine Oppenauer vom Samariterbund. Niklas Weber, Nina Schabes und Stefanie Schabes von der Samariterjugend waren ebenfalls mit viel Spass bei der Sache.

  • Zwettl
  • Cornelia Benischek
1.Reihe: Anna Atteneder, Verena Wenigwieser, Barbara Wenigwieser 
2. Reihe: Tobias Tüchler, Martin Kitzler, Thomas Hennebichler, Albin Atteneder, Andreas Decker, Patrick Helmreich

Erste-Hilfe-Kurse beim Samariterbund

GROSS GERUNGS. Am 15. und 16. Juli 2017 fand ein 16-Stunden-Kurs auf der Rettungsstelle Groß Gerungs statt, bei dem Kursleiter Andreas Decker von Patrick Helmreich und Tobias Tüchler unterstützt wurde. Ersthelfer sind - wie der Name schon sagt - die Ersten am Notfallort. Und sie sollten sich trauen zu handeln. Um auch effizient helfen zu können, muss man eine Notfallsituation richtig einschätzen. In einem Erste-Hilfe-Kurs wird das dafür nötige Hintergrundwissen vermittelt. Im Rahmen von...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer

Neues Fahrzeug für Samariterbund

GROSS GERUNGS. Am 24. Oktober präsentierte der Obmann des Samariterbundes Groß Gerungs, Peter Weber, dem Bürgermeister, Vizebürgermeister und den Stadträten von Groß Gerungs den neu angeschafften Rettungstransportwagen. Der Ankauf des Fahrzeuges wurde seitens der Stadtgemeinde Groß Gerungs mit 10.000 Euro subventioniert. Der VW T6 (Allrad) ersetzt den fast zehn Jahre alten Peugeot Boxer, der mit über 240.000 Kilometern außer Dienst gestellt werden musste. Obmann Weber zeigte den interessierten...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
2

Samariterbund Groß Gerungs fährt neuen Rettungswagen

GROSS GERUNGS (red). Der Samariterbund Groß Gerungs stellte im September einen neuen Rettungswagen in Dienst. Der VW T6 ersetzt den fast zehn Jahre alten Peugeot Boxer mit über 240.000 Kilometern. Das neue Einsatzfahrzeug ist mit einer umfangreichen notfallmedizinischen Ausrüstung (Notfallkoffer, mobiler Sauerstoff, Defibrillator...) ausgestattet. Das Fahrzeug wurde vor allem aus Spendenerlösen der jährlich in Groß Gerungs stattfindenden Haussammlung sowie durch eine Subvention der...

  • Zwettl
  • Bettina Talkner
Barbara Decker (mit Lehrerzertifizierung) gestaltete den Unterricht nach den neuesten Richtlinien.
2

Erste Hilfe für die Post

GROSS GERUNGS/ ZWETTL. Der Samariterbund Groß Gerungs veranstaltete für die Österreichische Post in Zwettl einen 16-stündigen Erste-Hilfe Kurs. Anfang Mai unterrichteten Andreas Decker, Marina Pachtrog und Patrick Helmreich insgesamt 18 Teilnehmer aus den Poststellen Zwettl, Gmünd, Vitis, Groß Siegharts, Ziersdorf und Horn. Nach dem Erlernen der einzelnen Erste-Hilfe-Maßnahmen wurden diese Stück für Stück zu immer komplexeren Notfallszenarien zusammengesetzt, damit die Teilnehmer für alle...

  • Zwettl
  • Simone Göls
NEF

Zur Sache: NEF

Der Unterschied zwischen einem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) und einem Notarztwagen (NAW) ist jener, dass bei zwar in beiden Fahrzeugen ein Notarzt mitfährt, in einem NEF der Patient jedoch nicht abtransportiert werden kann, da es sich um ein schnelles, top ausgestattetes Einsatzfahrzeug handelt und dieses kürzere Anfahrtszeiten hat. Im NAW wird der Patient abtransportiert und ebenfalls bei Bedarf notmedizinisch behandelt. Mehr zum Thema:...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Die Bürgermeister der betroffenen Gemeinden setzen sich für den Erhalt des Notarztstützpunktes in Groß Gerungs ein.
1

Bürgermeister kämpfen um Notarzt-Stützpunkt

GROSS GERUNGS. Mit einer geplanten Neuordnung der Notarzteinsatzfahrzeuge sollen drei Stützpunkte im westlichen Waldviertel um drei reduziert werden. Die Bürgermeister der betroffenen Gemeinden (Altmelon, Arbesbach, Bad Großpertholz, Bärnkopf, Groß Gerungs, Großschönau, Langschlag, Rappottenstein und Schönbach) setzen sich für den Erhalt des Notarzt-Stützpunktes in Groß Gerungs ein. Laut Ausschreibung des Landes NÖ ist eine Neuordnung der Notarztversorgung in der westlichen Region des...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer

Erste-Hilfe-Kurse der Gerungser Samariter

GROSS GERUNGS. Der erste 16-Stunden-Kurs des Jahres fand von 21. bis 24. März 2016 auf der Dienststelle des Samariterbundes in Groß Gerungs statt. Die Motivation der Kursteilnehmer für diesen Erste-Hilfe-Kurs war vielfältig und reichten von der Betriebshelferausbildung über den Führerscheinkurs hin zum Wunsch, gezielt Erste-Hilfe leisten zu können. Nach dem Erlernen der einzelnen Erste-Hilfe-Maßnahmen,, die von den beiden Trainern Andreas und Barbara Decker in bewährter Weise erklärt wurden,...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Gruppenbild mit den neuen Einsatzfahrzeugen mit den Ehrengästen Andreas Scherney, FF Groß Gerungs
2

Samariterbund feiert 30 Jahre

Am 16. August 2015 feierte der Samariterbund Groß Gerung sein 30-jähriges Bestehen! 30 Jahre Rettungsdienst des Samariterbundes Groß Gerungs sind: 4,4 Millionen gefahrene Einsatzkilometer, 1,1 Millionen geleisteter Dienststunden, 55.000 transportierte Personen – ein eindrucksvoller Grund zum Feiern! Der Festtag begann mit einer Heiligen Messe, die von Pfarrer Andreas Bühringer geleitet wurde. Diakon Friedrich Fürst sprach in der sehr persönlich gehaltenen Predigt davon, dass er selbst vor...

  • Krems
  • Simone Göls
Maximilian Riedl, Franziska Riedl und Isabella Riedl mit den Gratulanten, darunter Bundesgeschäftsführer Reinhard Hundsmüller und Präsident Otto Pendl

Dritter Platz für Gerungser Jungsamariter

Die diesjährigen Landesjugendbewerbe des Samriterbund NÖ fanden in Traiskirchen-Trumau statt. In zwei Kategorien (Jugend 1: bis 12 Jahre und Jugnend 2: ab 12 Jahre) hatten die jungen Samariter ihr Können als Ersthelfer unter Beweis zu stellen. So waren etwa eine Person nach Sturz zu versorgen oder nach einem Autounfall die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. Die Gerungser Jungsamariter waren mit 16 Kindern und sechs Betreuern vor Ort. Maximilian Riedl, Franziska Riedl und Isabella Kurzmann...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Die Firma EPS Electric Power Systems GmbH wurde 1998 gegründet und beschäftigt zur Zeit
insgesamt 20 Mitarbeiter in den Standorten Maria Anzbach, Groß Gerungs und Regensburg.
Seit über 15 Jahren bietet die Firma EPS ein modernes und umfangreiches Elektro- und
Haushaltsgerätesortiment in Groß Gerungs an.

Lebensrettende Zeit gewinnen – mit dem neuen Navigationsgerät von EPS

GROSS GERUNGS. Am 29.01.2015 erhielt der Samariterbund Groß Gerungs von der Firma EPS ein neues Navigationsgerät der Marke Garmin. Christoph Bretterbauer und Thomas Neureither vom Samariterbund nahmen das neue und vor allem dringend notwendige Gerät, gespendet von der Firma EPS, durch Markus Koppensteiner dankend entgegen. Im Notfall lebensrettende Zeit gewinnen- das hat für den Samariterbund oberste Priorität und spart dank des neuen Navigationsgerätes, das es ermöglicht ohne händische...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Natalie Neuhauser, Peter Wansch, Cornelia Fletzer, Julia Kastler (vorne)
Manuela Maurer, Wolfgang Hahn, Anna Rentenberger, Kurt Gesselbauer, Barbara Decker, Thomas Fischer, Leopoldine Laister (Mitte)
Herbert Baumgartner, Franz Einfalt, Andreas Decker (hinten)

Erste Hilfe: Samariterbund hielt Kurs ab

GROSS GERUNGS. Anfang Februar 2015 absolvierten zwölf Teilnehmer einen Erste-Hilfe-Kurs beim Samariterbund Groß Gerungs. Vier Abende lang wurde jeweils von 18 bis 22 Uhr fleißig geübt. Die Erste Hilfe-Trainer Andreas und Barbara Decker gaben den Kursteilnehmern einen Einblick in das Notrufsystem in Niederösterreich, das Verhalten in Gefahrenzonen sowie die richtige Durchführung lebensrettender Sofortmaßnahmen. Der Schwerpunkt des Kurses lag in den praktischen Übungen: schonende Rettung,...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Gruppenbild mit
Dienststellenleiter Alfred Haneder, Christoph Bretterbauer, Marina Pachtrog, Peter Gesselbauer, Obmann Peter Weber, Obmannstellvertreter Josef Wiltschko, Vizebürgermeister Karl Eichinger

Samariter feiern Ehrenamtliche

GROSS GERUNGS. Am 7. Dezember 2014 fand die traditionelle Weihnachtsfeier des Samariterbundes Groß Gerungs statt. Obmann Peter Weber konnte zahlreiche Samariterinnen und Samariter begrüßen. In seiner Ansprache begrüßte er die zahlreichen Ehrengäste, darunter in Vertretung des Bürgermeisters, Vizebürgermeister Karl Eichinger, sowie Elfriede Stiedl vom Herz-Kreislaufzentrum Groß Gerungs. Im Namen des Landesvorstandes des Samariterbundes NÖ richtete Landesfinanzreferent Werner Füzer an alle...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer

Grundzüge der lebensrettenden Maßnahmen vermittelt

Der Samariterbund Groß Gerungs veranstaltete von 11. bis 13. Juli einen Wochenend-Erste Hilfe-Kurs. Die Trainer Andreas und Barbara Decker zeigten den elf Kursteilnehmern die Grundzüge der lebensrettenden Sofortmaßnahmen. Bei den praktischen Stationen (vor allem bei der Wiederbelebung) war die neu angekaufte Reanimationspuppe im Einsatz. Am Foto (hinten) Daniel Huber, Doris Pieringer, Danielle Schulmeister, Elisabeth Bretterbauer, Stefan Penz und vorne Andreas Decker, "Resusci Anne", Emma...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
1 3

Erste Hilfe Kurs für Schüler aus Groß Gerungs

Der Samariterbund Groß Gerungs bot im Rahmen der Projektwochen für die Neue Mittelschule Groß Gerungs einen 16-stündigen Erste Hilfe-Kurs an, der geblockt von 23. bis 25. April stattfand. Die Erste Hilfe-Trainer Andreas und Barbara Decker zeigten den 40 Schülerinnen und Schülern der Klassen 4a und 4b die Grundzüge der lebensrettenden Sofortmaßnahmen. Bei den praktischen Stationen (Retten aus Gefahrenbereichen, Wundversorgen, Lagerung, Wiederbelebung...) wurden die Trainer tatkräftig von der...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer

Erste Hilfe Kurse abgehalten

Die Trainer des Samariterbundes Groß Gerungs (Andreas und Barbara Decker) haben im März zahlreiche Interessierten in den lebensrettenden Sofortmaßnahmen unterrichtet. Für die Caritas Sozialstation Groß Gerungs wurde ein vierstündiger Auffrischungskurs abgehalten. Insgesamt 19 Teilnehmerinnen haben ihre Kenntnisse in der Ersten Hilfe aufgefrischt. Eine solche Auffrischung ist etwa für Betriebsersthelfer in der Dauer von vier Stunden spätestens alle zwei Jahre, in der Dauer von acht Stunden...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
2

Besuch beim Samariterbund

GROSS GERUNGS. Am 29. Jänner 2014 besuchte die vierte Klasse der Neuen Mittelschule Arbesbach die Dienststelle des Arbeiter-Samariterbundes in Groß Gerungs. Die Dienstmannschaft erklärte den Umgang mit Tragesessel und Fahrtrage sowie die Ausstattung des Notarzteinsatzfahrzeuges (NEF) und eines Rettungstransportwagens (RTW). Anhand von praktischen Übungen mittels Spineboard (Wirbelsäulenverletzung) und Defibrillator (Wiederbelebung) wurde auch das richtige Verhalten der Sanitäter im Ernstfall...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer

2013: Samariterbund 54.000 Stunden im Einsatz

GROSS GERUNGS. Mehr als 54.000 Dienststunden haben die freiwilligen und hauptberuflichen Mitarbeiter, die Zivildienstleistenden und die Notärzte der Rettungsstelle Samariterbund Groß Gerungs im Jahr 2013 geleistet. Über 1.000 freiwillige Stunden wurden hierbei jeweils von Christoph Bretterbauer (2.201 Stunden), Marina Pachtrog (1.909), Rainer Kapeller Rogner (1.329), Michael Nigischer (1.324) und Franz Kitzler (1.241) geleistet. Insgesamt waren die ehrenamtlichen Mitarbeiter der...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer

Obmann Peter Weber wiedergewählt

Der Samariterbund Groß Gerungs hielt am Samstag, dem 7. September 2013, die Gruppenhauptversammlung ab. Dabei wurde der Gruppenvorstand unter Obmann Peter Weber wiedergewählt. Landesfinanzreferent Werner Füzer überbrachte seitens des Landesverbandes die besten Glückwünsche, hob den Zusammenhalt der Gerungser Samariter hervor und unterstrich, dass es nicht selbstverständlich sei, so viele Mitglieder bei einer Gruppenhauptversammlung begrüßen zu dürfen. Füzer berichtete über die anstehenden...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Florian Honeder, Christian Scheidl, Daniela Kröss, Reinhold Klauner, Petra Haider-Rosenmayer, Laura Weis, Andreas Decker, Franz Kitzler (hinten), Cornelia Schwarzinger, Daniela Artner, Renate Fichtinger, Elisabeth Huber (vorne).

16 Stunden fürs Leben

GROSS GERUNGS. Unter diesem Motto fand von 5. bis 8. August 2013 ein 16 stündiger Erste Hilfe Kurs beim Samariterbund Groß Gerungs statt. Acht Teilnehmer, darunter auch einige Lehrer aus dem Bezirk, nutzten die Sommerferien, um sich in Sachen Erste Hilfe fortzubilden. Die Erste Hilfe Trainer Andreas und Barbara Decker lehrten den Teilnehmern die richtige Durchführung lebensrettender Sofortmaßnahmen in Theorie und Praxis. Alle Kursteilnehmer verband das Interesse an der Ersten Hilfe, denn...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Franz Mold, Katharina Fürst, Michael Widermann, Adrian Fürst, Sieglinde und Friedrich Fürst sowie Maximilian Igelsböck (v.l.).

Dank und Anerkennung für Samariter

In Vertretung des Landeshauptmannes Erwin Pröll überreichte der Landtagsabgeordnete Franz Mold an Katharina und Adrian Fürst Dank- und Anerkennungsurkunden des Landes NÖ. Katharina und Adrian Fürst haben bei einem schweren Verkehrsunfall sofort geholfen, die Rettungskräfte alarmiert und unverzüglich Erste-Hilfe-Maßnahmen eingeleitet. Adrian Fürst ist seit Mai 2010 Mitglied der Samariterjugend in Groß Gerungs. Katharina Fürst ist seit November 2010 als freiwillige Rettungssanitäterin aktiv beim...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer

Sicherheit mit mobiler Rufhilfe

LINZ (red). Der Seniorenhandy-Spezialist emporia aus Linz hat gemeinsam mit dem Samariterbund und T-Mobile Austria eine mobile Rufhilfe entwickelt. Mit dem Gerät emporiaELEGANCEplus+S wird man in Notsituationen direkt mit der Samariterbund-Leitstelle verbunden, welche die nötigen Hilfeleistungen veranlasst. Die mobile Rufhilfe ist in allen T-Mobile Shops und bei Hartlauer erhältlich.

  • Linz
  • Bezirksrundschau Oberösterreich
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.