Leserbrief aus St. Andrä am Zicksee

Das Wasser im Zicksee ist an vielen Stellen schon sehr seicht und leider können sich manche Fische nicht mehr selbst retten.
  • Das Wasser im Zicksee ist an vielen Stellen schon sehr seicht und leider können sich manche Fische nicht mehr selbst retten.
  • Foto: Reinhard Rovny
  • hochgeladen von Charlotte Titz

"Ich bin eine alte Frau und verstehe manchmal die Menschen nicht mehr. Neulich sah ich einige Leute mit ihren Handys in der Hand am Ufer des Zicksees. Ein ca. 80 cm langer und sehr dicker Fisch war in eine Untiefe geraten, er lag auf der Seite und versuchte verzweifelt sich zu befreien. Ich brauchte einige Zeit um den sich wehrenden Fisch in die richtige Richtung zu bekommen und in tieferes Wasser zu schieben. Ob Menschen die den Todeskampf eines Tieres filmen statt ihm zu helfen, das selbe Glücksgefühl empfinden, welches ich hatte als der Fisch wegschwamm?"

Autor:

Charlotte Titz aus Neusiedl am See

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.