Tote auf Autobahn bei Parndorf

Auf der A4 kam es zu einem tödlichen Verkehrsunfall.
  • Auf der A4 kam es zu einem tödlichen Verkehrsunfall.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Charlotte Titz

PARNDORF Am 31. Oktober 2017 gegen 04:00 Uhr stellte ein 29-jähriger rumänischer Staatsbürger aufgrund Spritmangels seinen PKW am Pannenstreifen der A4 ordnungsgemäß ab.
Der 29-jährige und seine 28-jährige Gattin – ebenfalls Rumänin – machten sich in weiterer Folge zu Fuß am Pannenstreifen auf den Weg zur nächsten Tankstelle. Die beiden trugen keine Warnweste.

Am Rückweg zum Fahrzeug – zwischen Abfahrt Neusiedl/See und Parndorf – dürfte die 28-jährige Rumänin von einem vorbeifahrenden Sondertransport mit Begleitfahrzeug touchiert und in weiterer Folge zu Boden geschleudert worden sein.

Der eintreffende Rettungsdienst führte sofort Reanimationsmaßnahmen durch – der Notarzt konnte jedoch nur mehr den Tod der jungen Frau feststellen.

Die Staatsanwaltschaft Eisenstadt ordnete eine Obduktion der Leiche, sowie die Sicherstellung des Schwertransporters an – dieser wird von einem Sachverständigen untersucht.
Beim Lenker konnten keine Alkoholisierungsmerkmale festgestellt werden.

Zum Unfallzeitpunkt herrschte Dunkelheit und es regnete leicht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen