Frauenfussball in Österreich
Girls Soccer Team Mönchhof im Portrait

Das Girls Soccer Team Mönchhof feiert am 6. Juni den 15. Geburtstag.
7Bilder
  • Das Girls Soccer Team Mönchhof feiert am 6. Juni den 15. Geburtstag.
  • Foto: GST Mönchhof
  • hochgeladen von Michael Strini

"Frauenfussball in Österreich" stellt in einer Portraitserie Frauenteams aus Österreich vor: Die Damen vom GST Mönchhof aus dem Nordburgenland kicken in der Wiener Frauen Landesliga und feiern heuer 15 Jahre.

MÖNCHHOF. Der FC-Mönchhof wurde 1922 gegründet und zählt somit zu den ältesten Fußballklubs im nördlichen Burgenland. Die offizielle Anmeldung der Sektion der Damenmannschaft, des GST (Girls Soccer Team) Mönchhof mit den Vereinsfarben gelb-schwarz, erfolgte am 6. Juni 2005 durch Stefan Hoffmann beim Burgenländischen Fußballverband. Somit feiert das GST Mönchhof dieses Jahr bereits das 15-jährige Bestehen.
Da es in den Anfangsjahren keine eigene Liga im Burgenland für Damenmannschaften gab, startete der Meisterschaftsbetrieb in der Gebietsliga Süd-Südost im NÖFV. Auch der Aufstieg in die NÖN-Frauenliga wurde damals geschafft, wo die Mädels bis zur Austragung einer eigenen Meisterschaft im Burgenland gut mitspielen konnte.

Wiener Frauen-Liga statt Burgenland-Liga

Aufgrund zu weniger Damenmannschaften im Burgenland wurde diese Liga nach einigen Jahren wieder aufgelöst und die Mädels des GST waren sehr erfreut, dass sie in der Wiener Liga 1A mitwirken durften. Im Jahr 2014 wurde der Aufstieg in die Wiener Frauen Landesliga geschafft, wo GST-Mädels bis heute ihr fußballerisches Können unter Beweis stellen.
In dieser Saison schließt man die Meisterschaft, auf Grund des Abbruchs wegen der aktuellen Umstände, nach einer tollen spielerischen Steigerung zur vorigen Saison auf dem guten 6. Platz ab.

Aktueller Kader

  • Tor: Tina Fleischhacker
  • Verteidigung: Pia Frischmann, Laura Schmidt, Nina Gruber, Lena Brettl, Nicole Gisch, Michelle Gombay, Madlen Munzenrieder
  • Mittelfeld: Tanja Steiner, Christina Pahr, Michaela Milletich, Selina Moser, Nicole Meidlinger, Lisa Haubenwallner, Sandra Himmler, Andrea Wagersreiter
  • Angriff: Kerstin Wurm, Saskia Schubert

Drei Personen - Drei Fragen - Drei Antworten

Unseren Fragen im "Drei Personen - Drei Fragen - Drei Antworten"- Interview stellten sich Torfrau Tina Fleischhacker, Sektionsleiterin und Spielerin Nicole Gisch sowie Trainer Clemens Mahr.

Tina Fleischhacker (Torfrau)

Wie bist du zum Fußballspielen gekommen?
Aus anfänglichen Spielereien im Garten mit meinem Cousin, der selbst Fußball spielt, wurde eine nicht mehr wegdenkbare Freizeitaktivität. Unsere Großeltern hatten ein Tor im Hof und da zeigte sich, dass ich mich gar nicht mal so ungeschickt anstelle mit dem Ball. Nach einem Probetraining war für mich klar, dass ich weiterhin zum Training gehen werde.

Seit wann spielst du Fußball?
Im Jahr 2004 begann ich bei meinem Heimatverein, dem FC-Illmitz, in der U10 mit den Burschen zu trainieren. Diesem Verein verdanke ich auch größtenteils mein Können, da sie sehr gute Jugendarbeit leisten. Damals noch als Spielerin auf dem Feld, wurde ich im Jahr 2007 zur Torfrau umfunktioniert, da es keinen aktuellen Tormann in der U12 gab. 2010 wechselte ich aufgrund des Alters nach Mönchhof und spiele seither beim GST.

Was sind deine sportlichen Ziele in den kommenden Jahren?
Eines meiner Ziele, in Bezug auf den Erfolg der Mannschaft, ist auf jeden Fall in der kommenden Saison, nach Corona, wieder an unsere mannschaftliche und spielerische Leistung dieser Saison anzuknüpfen und womöglich bei den ersten drei Tabellenplätzen mitzumischen. Wir wollen zeigen, was wir können und dass wir auch mit einem kleinen Kader nicht zu unterschätzen sind. Jedoch ist es mir persönlich auch sehr wichtig, dass der Spaß und der Zusammenhalt in der Mannschaft nicht zu kurz kommen. Mein persönliches Ziel ist meine Leistung und das Übernehmen der Einteilung noch mehr zu verbessern, um ein guter Rückhalt für die Mannschaft zu sein.

Tina Fleischhacker spielte zuerst Fußball im Garten.
  • Tina Fleischhacker spielte zuerst Fußball im Garten.
  • Foto: GST Mönchhof
  • hochgeladen von Michael Strini

Nicole Gisch (Sektionsleiterin/Spielerin)

Wie lange bist du schon im Verein tätig?
Ich bin seit Juni 2006 im Verein als Spielerin tätig und seit circa 3 Jahren leite ich auch die Sektion der Damen in Mönchhof.

Was gefällt dir am Fußball – speziell am Frauenfußball?
Am Fußball selbst gefällt mir, dass es abwechslungsreich ist – kein Spiel ist wie das andere und man muss sich individuell auf jeden einzelnen Gegner vorbereiten.
Der Frauenfußball ist zwar ähnlich aggressiv wie der Männerfußball aber nach einem Foul wird aufgestanden und einfach weitergespielt – dieses Theater danach ist nicht so ausgeprägt und daher gibt es kaum länger Unterbrechungen, welche den Spielfluss weit weniger beeinträchtigen.

Welche sportlichen Ziele gibt es in den kommenden Jahren?
Sportlich gesehen, möchten wir uns weiterhin in der Wiener Frauen Landesliga sehen und explizit im vorderen Drittel mitspielen – um dieses Ziel zu erreichen, haben wir akribisch an unserer Aufstellung und Taktik gearbeitet, sodass wir diese jederzeit gegnerspezifisch adaptieren können.

Nicole Gisch ist seit 2006 als Spielerin beim Verein und seit rund drei Jahren Sektionsleiterin.
  • Nicole Gisch ist seit 2006 als Spielerin beim Verein und seit rund drei Jahren Sektionsleiterin.
  • Foto: GST Mönchhof
  • hochgeladen von Michael Strini

Clemens Mahr (Trainer)

Wie lange bist du schon beim Verein tätig?
Seit Sommer 2019. Das kam ganz unerwartet, weil ich mich eigentlich vom Fußball distanzieren wollte. Nach kurzer Bedenkzeit konnte ich aber zu dieser Herausforderung nicht „nein“ sagen. Es war die richtige Entscheidung.

Was gefällt dir am Fußball – speziell am Frauenfußball?
Mit einem Wort - Gewinnen! Aber einfach alles was dahinter steckt. Jeden Erfolg muss man sich hart erarbeiten und bekommt dabei nichts geschenkt.

Welche sportlichen Ziele gibt es in den kommenden Jahren?
Ganz klar, die Meisterschaft gewinnen.

Trainer Clemens Mahr verbindet mit dem Fußball das "Gewinnen".
  • Trainer Clemens Mahr verbindet mit dem Fußball das "Gewinnen".
  • Foto: GST Mönchhof
  • hochgeladen von Michael Strini

Vereinsseite:FC Mönchhof-Damen
Facebook:GST Mönchhof

Frauenteams im Portrait
Autor:

Michael Strini aus Oberwart

Michael Strini auf Facebook
Michael Strini auf Instagram
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen