20.11.2016, 10:34 Uhr

Grenzsicherung hat höchste Priorität!

2. LT-Präs. Ing. Rudolf Strommer, Oberst Rainer Bierbaumer, LAbg. Bgm. Markus Ulram

Die zu bewältigenden Aufgaben der Polizei im Bezirk Neusiedl steigerten sich im Laufe der Zeit. 2015 war von der größten Migrationskrise seit dem Zweiten Weltkrieg geprägt. Im Rahmen eines Arbeitsgespräches beim Bezirkspolizeikommandanten Oberst Rainer Bierbaumer des Bezirkes Neusiedl am See, informierten sich 2.-LT-Präs. Ing. Rudolf Strommer und LAbg. Bgm. Markus Ulram über die aktuelle Situation.

Derzeit stellt sich die Situation an unseren Grenzen eher ruhig dar, die Zusammenarbeit mit dem Assistenzeinsatz des Österreichischen Bundesheeres funktioniert laut Oberst Bierbaumer klaglos. Trotzdem muss die EU mit allen Mitteln die Schengen-Außengrenzen sichern, da der Flüchtlingsdeal mit der Türkei nicht halten wird. „40% aller Delikte im Burgenland werden im Bezirk Neusiedl am See begangen, somit ist unser Bezirk nach wie vor ein Hotspot unseres Bundeslandes. Die Polizei muss daher weiter auf allen Ebenen unterstützt werden. Die sogenannten Sicherheitspartner können maximal assistierend mitwirken“, fordern 2.-LT-Präs. Ing. Rudolf Strommer und LAbg. Bgm. Markus Ulram unisono.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.