Rudolf Strommer

Beiträge zum Thema Rudolf Strommer

Landtagspräsidentin Verena Dunst, 2. Landtagspräsident Rudolf Strommer und 3. Landtagspräsidentin Ilse Benkö mit Andreas Wippel, Pädagoge am Gymnasium Kurzwiese in Eisenstadt und dem Ensemble Moritz Szigeti, David Prior und Stefan Gstettner
3

Im Landhaus Eisenstadt
Spendenaktion zugunsten von Licht ins Dunkel

EISENSTADT. Die Landtagspräsidenten Verena Dunst, Rudolf Strommer und Ilse Benkö luden am Mittwoch, dem 11. Dezember 2019 zu einer Spendenaktion zugunsten von Licht ins Dunkel ein. Musikalisch umrahmt wurde die Aktion vom Bläser-Ensemble des Gymnasiums Kurzwiese Eisenstadt, bestehend aus Moritz Szigeti, David Prior und Stefan Gstettner. Innerhalb kurzer Zeit wurden mehr als 600 Euro Spenden gesammelt.

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Angelika Illedits
Gesellige Runde: Monika Kedl, Rudolf Strommer, Anneliese und Johann Trinkl, Walter Temmel und Johannes Krammer (von links).

"Uhudlerfrühling"
Fest-Premiere für neuen Heiligenbrunner Kellervereins-Vorstand

Prominenten Besuch hatte der neu gewählte Vorstand des Weinbau- und Kellervereins Heiligenbrunn im Rahmen des "Uhudlerfrühlings" im Kellerviertel. Der neue Obmann Johannes Krammer konnte unter anderem den 2. Landtagspräsidenten Rudolf Strommer willkommen heißen, der gemeinsam mit LAbg. Walter Temmel und Bgm. Johann Trinkl beim Fest vorbeischaute.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Der 2. Landtagspräsident Rudolf Strommer mit Bezirkshauptmann Hermann Prem und LAbg. Walter Temmel (von links).

Landtagspräsident kam
Präsidialer Besuch in Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf

Hochrangigen Besuch hatte die Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf. Rudolf Strommer, 2. Landtagspräsident des Burgenlandes, besichtigte das umfassend renovierte Gebäude gemeinsam mit den Landtagsabgeordneten Walter Temmel und Bernhard Hirczy. Bezirkshauptmann Hermann Prem führte die Gäste durchs Haus, die BH-Mitarbeiter nutzten den Besuch für Gespräche.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Auf Kuba: Der aus Güssing stammende österreichische Botschafter Stefan Weidinger (rechts) mit Landtagspräsident Rudolf Strommer.

Ein Güssinger in Havanna
Botschafter auf Kuba erhielt Burgenland-Gruß

Einen Gruß aus der burgenländischen Heimat bekam Stefan Weidinger, Österreichs Botschafter in Kuba, überreicht. Der Güssinger erhielt Besuch vom 2. Landtagspräsidenten Rudolf Strommer, der eine Flasche Beerenauslese vom Weingut Hans Tschida aus Illmitz mitgebracht hatte.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Eine positive Zwischenbilanz und die Ausweitung des Projekts Sicherheitspartner präsentierten Brigitte Novosel (Abteilung Sicherheit), LHStv. Johann Tschürtz und Projektleiter Christian Spuller

Burgenländisches Sicherheitsprojekt
Sicherheitspartner ab 2019 auch im Bezirk Jennersdorf

Wie die Bezirksblätter bereits berichteten, erfolgt nun der weitere Ausbau des Projekts Sicherheitspartner. Ab Jänner 2019 wird in einer Evaluierunsgphase der Bezirk Jennersdorf hinzukommen. Außerdem werden in den bereits bestehenden Pilotbezirken Neusiedl, Mattersburg und Oberwart ab sofort alle Gemeinden in das Projekt miteinbezogen. EISENSTADT (uch). Die Wahl fiel deshalb auf den Bezirk Jennersdorf, „weil er sich aufgrund der topographischen Lage als Randbezirk, der anderen Siedlungsstruktur...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Landtagspräsident Christian Illedits, Repräsentant des Burgenlandes in der EU, kämpft um weitere Förderungen.

„Das ist eine sehr heikle Situation“

Burgenland droht der Verlust der EU-Förderungen nach 2020 EISENSTADT. Der mehrjährige Finanzrahmen der EU von 2021 bis 2027 soll auf 1.279 Mrd. Euro ansteigen, kündigte EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker an. Das sind 186 Milliarden Euro mehr als bisher. BIP als KriteriumOb das Burgenland – wie in den vergangenen 25 Jahren – wieder mit Fördergeldern rechnen kann, ist jedoch ungewiss. Mit dem Erreichen der 90 Prozent-Marke des durchschnittlichen EU-Bruttoinlandsprodukts (BIP) würde das Land...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Startschuss für Urban Gardening: Gerald Hicke (Umweltgemeinderat), Rudolf Strommer (LAG), Bgm. Thomas Steiner, Christian Illedits (LAG) und Projektkoordinator Manfred Cadilek
2

Startschuss für „Garteln in der Stadt“

Das „Urban Gardening“-Projekt in Eisenstadt ist offiziell in Betrieb gegangen. EISENSTADT. Im Jahr 2014 gab es erste Gespräche über dieses Projekt. Vier Jahre später fiel nun der Startschuss für das sogenannte „Urban Gardening“ – auf deutsch: „Garteln in der Stadt“ –  in der Landeshauptstadt. 30 „Urban Gardener“Auf einem Gelände in unmittelbarer Nähe zur Ruster Straße wurden auf einer Fläche von 1.737 Quadratmeter insgesamt 32 Parzellen – jeweils in der Größe von 20 Quadratmeter – angelegt....

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
ÖVP-Sicherheitssprecher Rudolf Strommer fordert LH Hans Niessl auf, sich auf EU-Ebene für die Beibehaltung der Grenzkontrollen einzusetzen.

ÖVP-Sicherheitssprecher Strommer: „Grenzkontrollen müssen bleiben“

EISENSTADT. Obwohl es laut ÖVP-Sicherheitssprecher Rudolf Strommer geringe Aufgriffszahlen von Verdächtigen an der Grenze gibt, spricht sich die ÖVP für eine Verlängerung der Grenzkontrollen aus. „Die Grenzkontrollen als Präventionswirkung alleine reichen aus, um illegale Übertritte zu verhindern. Deshalb wollen die Kontrollen aufrechterhalten und fordern Landeshauptmann Niessl auf, sich dafür auf EU-Ebene einzusetzen“, so Strommer.

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
2

Einigkeit bei Pflegeregress

BEZIRK (chriss). Ende Juni 2017 beschloss der Nationalrat die Abschaffung des Pflegeregresses. Dadurch sind ca. 40.000 ÖsterreicherInnen und ihre Familien, davon rund 2.200 im Burgenland, finanziell entlastet, da seit Inkrafttreten des Gesetzes, sprich seit 1. Jänner 2018 nicht mehr auf Erspartes und auf Grund und Boden zurückgegriffen werden kann. Für Nationalratsabgeordneten Erwin Preiner von der SPÖ muss aber sichergestellt sein, dass der Bund ausreichend finanzielle Mittel bereit stellt....

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Bezirksblätter Neusiedl
Anzeige

Rotes Kreuz ist für alle Burgenländer da

„Das Rote Kreuz Burgenland ist in allen sieben Bezirken des Burgenlandes mit Fachpersonal und Infrastruktur stark vertreten und damit ein wesentlicher Bestandteil der Daseinsvorsorge im öffentlichen Gesundheitssystem“, unterstreicht ÖVP-Sicherheitssprecher Rudolf Strommer die Wichtigkeit des Roten Kreuzes Burgenland. „Burgenlands Gemeinden sichern mit ihren Beiträgen den Rettungs- und Krankentransport im Burgenland. Das Rote Kreuz ist als einzige Rettungsorganisation in allen sieben Bezirken...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Tag der Sicherheit: Blaulichtorganisationen leisten hervorragende Arbeit

„Die burgenländischen Blaulichtorganisationen leisten hervorragende Arbeit und tragen damit zu einem positiven Sicherheitsgefühl im Burgenland bei“, erklärt Sicherheitssprecher Rudolf Strommer zum Tag der Sicherheit. „Das Gegenteil macht die Landesregierung: Nießl und Tschürtz betreiben rot-blaue Panikmache!“ Die burgenländischen Blaulichtorganisationen sorgen täglich für unsere Sicherheit. Laut Kriminalstatistik konnten im Burgenland die angezeigten Delikte gesenkt und die Aufklärungsquote...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Tag der Sicherheit: Blaulichtorganisationen leisten hervorragende Arbeit

„Die burgenländischen Blaulichtorganisationen leisten hervorragende Arbeit und tragen damit zu einem positiven Sicherheitsgefühl im Burgenland bei“, erklärt Sicherheitssprecher Rudolf Strommer zum Tag der Sicherheit. „Nießl und Tschürtz betreiben rot-blaue Panikmache!“ Die burgenländischen Blaulichtorganisationen sorgen tagtäglich für unsere Sicherheit. Betrachtet man zum Beispiel die Kriminalstatistik im Burgenland, konnten die angezeigten Delikte gesenkt und die Aufklärungsquote erhöht...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Rudolf Strommer (ÖVP) vermisst „messbare Ergebnisse“ des Projekts Sicherheitspartner.
2

„Es wird Zeit, diesen Unfug zu beenden“

ÖVP und Grüne üben heftige Kritik am Projekt Sicherheitspartner EISENSTADT. Die ersten Reaktionen der Opposition auf den Zwischenbilanz des Projekts Sicherheitspartner fällt wenig schmeichelhaft aus. ÖVP-Sicherheitssprecher Rudolf Strommer vermisst „messbare Ergebnisse, die den Einsatz von 500.000 Euro Steuergeld pro Jahr rechtfertigen würden.“ „Gefährliche Drohung“Die Ankündigung, das Projekt um ein Jahr zu verlängern, sieht Strommer als „gefährliche Drohung“ für die Burgenländer. „Es wird...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Anzeige

Verlängerung der Sicherheitspartner: „gefährliche Drohung“ für die Burgenländerinnen und Burgenländer

„Nicht genügend, setzen!“, urteilt Sicherheitssprecher Rudolf Strommer über die heutige Bilanz von Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz zu dessen Projekt „Sicherheitspartner“ sowie die Ankündigung, das Projekt um ein weiteres Jahr zu verlängern. „Obwohl erneut darauf hingewiesen wurde, dass das Projekt „Sicherheitspartner“ wissenschaftlich begleitet wird, wurden bisher keine messbaren Ergebnisse der Pilotphase vorgelegt, die den Einsatz von immerhin 500.000 Euro Steuergeld pro Jahr...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Berittene Polizei - FPÖ füllt erneut das Sommerloch

„Mit dem neuerlichen Vorschlag, im Burgenland eine berittene Polizei aufzustellen, füllt die FPÖ nun endgültig das heurige Sommerloch“, kommentiert ÖVP-Sicherheitssprecher LAbg. Ing. Rudolf Strommer den heutigen diesbezüglichen Vorschlag von LH-Stv. Johann Tschürtz. Statt sich ernsthaft mit der Sicherheitspolitik des Landes und den Anliegen der Burgenländerinnen und Burgenländern auseinander zu setzen, besteht die FPÖ-Sicherheitspolitik nur aus solchen skurrilen Forderungen und daraus, Geld...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Kriminalstatistik Burgenland: Polizei leistet hervorragende Arbeit

„Die Kriminalstatistik zeigt, dass die burgenländische Polizei hervorragende Arbeit leistet: Rückgang bei den Anzeigen und höhere Aufklärungsquote. Die Sicherheit der Burgenländerinnen und Burgenländer ist bei unserer Polizei in besten Händen“, kommentiert Sicherheitssprecher Rudolf Strommer die Kriminalstatistik Burgenland. Die Kriminalstatistik stellt der burgenländischen Exekutive ein ausgezeichnetes Zeugnis aus: „Im Vergleich zum Vorjahr gab es bei Anzeigen einen Rückgang um 8,4 Prozent....

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Kriminalstatistik: Polizei leistet hervorragende Arbeit

„Die Kriminalstatistik zeigt, dass die Landespolizeidirektion Burgenland und das Innenmi-nisterium hervorragende Arbeit leisten. Die Sicherheit der Burgenländer ist bei der Polizei in besten Händen“, kommentiert Sicherheitssprecher Rudolf Strommer die Kriminalstatis-tik 2017. Die Kriminalstatistik stellt der burgenländischen Exekutive ein ausgezeichnetes Zeugnis aus: Ein Rückgang bei den angezeigten Delikten und eine höhere Aufklärungsquote. „Das ist das Ergeb-nis bester polizeilicher Arbeit“,...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Durch letzte Verfassungsreform neue Maßstäbe gesetzt

Das Burgenland hat mit der letzten Verfassungsreform die weitreichendsten Kontroll- und Minderheitenrechte aller Bundesländer beschlossen. „Von der Abschaffung des Proporzes über die Einsetzung von U-Ausschüssen als Minderheitsrecht bis hin zur Ausweitung der Prüfkompetenz des Landesrechnungshofes haben wir neue Maßstäbe gesetzt“, hält SPÖ-Klubobmann Robert Hergovich fest. „Die ÖVP-Forderungen nach mehr Transparenz werden durch ihre gebetsmühlenartige Wiederholung nicht glaubwürdiger – sie...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • SPÖ-Landtagsklub Burgenland
Anzeige

Das Landtagsjahr aus Sicht des 2. Landtagspräsidenten

„Der Hohe Landtag verhandelt und beschließt Gesetze. Wir wollen mehr Transparenz und Klarheit in den Gesetzgebungsprozess bringen. Jede Burgenländerin, jeder Burgenländer soll die Abläufe im Landtag verstehen und nachvollziehen können“, erklärt der 2. Landtagspräsident Rudolf Strommer. Erstmals wurde der Landtag vor 95 Jahren, also 1922 gewählt. Die erste Konstituierung fand am 15. Juli 1922 in der Kaserne in Eisenstadt statt. Alle fünf Jahre wählen die Burgenländerinnen und Burgenländer 36...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Alltagsbegleiter als neue Betreuungsform in greifbarer Nähe

Die Volkspartei Burgenland setzt sich für den Alltagsbegleiter für Senioren ein. „Denn mit zunehmendem Alter steigt auch der Bedarf an Unterstützung bei alltäglichen Erledigungen. Ziel ist, ältere Menschen länger zuhause zu betreuen und sie durch geschulte Alltagsbegleiter bei Einkäufen, Behördenwegen, Arztbesuchen und mehr zu begleiten“, so 2. Landtagspräsident Rudolf Strommer im heutigen Landtag. „Der Alltagsbegleiter als neue Betreuungsform ist in greifbarer Nähe. Rot-Blau hat unserer Idee...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

A4: Erschreckende Unfallbilanz macht den Ausbau der Ostautobahn unabdingbar.

Die Unfallbilanz der A4 Ostautobahn im Jahr 2016 fällt verheerend aus. 125 Unfälle im burgenländischen Abschnitt der Ostautobahn. 107 Unfälle mit Verletzen zwischen der ungarischen Grenze und Wien. Diese Horrorzahlen bestätigen die langjährige Forderung der ÖVP Mandatare Rudolf Strommer und Markus Ulram nach einem dreispurigen Ausbau der A4 auf der gesamten Strecke. Die A4 Ostautobahn hat sich in den letzten Jahren zu einem Risiko-Nadelöhr entwickelt. Tagtäglich folgt eine Unfallmeldung der...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Ja zu echter Sicherheit – Nein zu blauer Panikmache

„Landesvize Tschürtz verunsichert Menschen, wo kein Grund dazu besteht. Das Burgenland ist laut Kriminalstatistik das sicherste Bundesland – daher lehnen wir blaue Panikmache ab. Die FPÖ ist beim Thema Sicherheit mehr als unglaubwürdig. Das blaue Pilotprojekt als Spielwiese des Hans Tschürtz kostet 700.000 Euro Steuergeld“, unterstreicht Sicherheitssprecher Rudolf Strommer. Die Sicherheitspartner des Herrn Landesvize Tschürtz bringen das Burgenland beim Thema Sicherheit keinen Schritt weiter....

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Alltagsbegleiter als neue Betreuungsform gefordert

Die Volkspartei Burgenland fordert den Alltagsbegleiter für Senioren, denn mit zunehmendem Alter steigt auch der Bedarf an Unterstützung bei alltäglichen Erledigungen. Ziel ist, ältere Menschen länger zuhause zu betreuen und sie durch geschulte Alltagsbegleiter bei Einkäufen, Behördenwege, Arztbesuche und mehr zu begleiten. „Der Alltagsbegleiter soll als Ergänzung zu den Pflege- und Betreuungsdiensten stundenweise oder nach Bedarf genutzt werden und ist somit auch eine Unterstützung und...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Anzeige

Grenzkontrollen wichtig für die Sicherheit im Burgenland

„Die öffentliche Sicherheit im Burgenland ist ein wichtiges Thema. Deshalb sollen die Grenzkontrollen im Burgenland verlängert werden“, fordert Sicherheitssprecher Rudolf Strommer. „Österreich soll selbst bestimmen können, ob und wann Grenzkontrollen nötig sind.“ Die Sicherheitslage der letzten Monate hat es notwendig gemacht, dass im Burgenland wieder Grenzkontrollen durchgeführt wurden. Nun laufen diese temporären Grenzkontrollen aus. „Im Schengener Abkommen sind die Gesetze zu...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.