08.02.2017, 13:06 Uhr

Unser Jubilare: Matthias und Gertrude Dürr aus Zurndorf – „Matthias hat mich zum Tanz geholt!”

Matthias und Gertrude Dürr - sie sind 65 Jahre verheiratet. (Foto: privat)

Matthias und Gertrude Dürr aus Zurndorf heirateten vor 65 Jahren und feierten somit die Eiserne Hochzeit.

ZURNDORF (cht). Kennengelernt haben sich die beiden am Feuerwehrball der Gemeinde. "Matthias war Feuerwehrmann", erzählt Gertrude Dürr. "Ich war erst 16 Jahre alt und er hat mich zum Tanz geholt. Naja, so führte eines zum anderen und mit 20 Jahren habe ich ihn dann geheiratet."
Da hatten die beiden aber schon eine Tochter - und es wurden noch mehr. Matthias und Gertrude Dürr haben fünf Kinder miteinander, davon vier Töchter und einen Sohn. Auf die Frage, was ihr an ihrem Mann so gefallen hat, dass sie sich verliebt hat, schmunzelt sie. "Naja, wir waren halt jung und dumm", meint sie und lächelt ihn an. "Mit 18 Jahren habe ich halt schon ein Kind gehabt, da war Heiraten damals ein Muss."
Leicht hatte es die Familie nicht. "Schwer ist es gewesen, wir waren arm. Also ich hatte nichts, weil mein Vater gefallen war und meine Mutter alleine, da habe ich nichts mehr bekommen. Matthias vom Elternhaus her schon."
Die beiden führten gemeinsam eine Landwirtschaft. "Wir hatten Kühe, Schweine, Pferde, Hühner, eben alles, was früher dazu gehört hat", erzählt Frau Dürr.


Wirtschaft geführt

Nachdem ihr Mann dann auf der Gemeinde angestellt worden war, hat sie die Wirtschaft alleine geführt. Sich nebenher auch noch um die Kinder gekümmert. "Gearbeitet habe ich genug, aber wir haben alle groß bekommen. Drei Kinder habe ich jetzt in der Ortschaft, eines in Nickelsdorf und eines in Jois." Außer den fünf Kindern gibt es noch neun Enkel und bereits acht Urenkel.

Wieder heiraten

Auch wenn es schwer war und Matthias mittlerweile unter Demenz leidet und es auch nicht gerade leicht mit ihm ist, schmunzelt Gertrude Dürr, als sie gefragt wird, ob sie ihn noch einmal heiraten würde. "Naja, mir würde wohl nichts anderes übrig bleiben", meint sie. Und dann noch: "Außerdem kommt ja selten etwas Besseres nach."

Weitere Porträts von Jubilaren lesen Sie hier.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.