08.09.2014, 08:59 Uhr

Swoboda pulverisiert Streckenrekord

Auf der Rad-Schleife mussten 180 Kilometer zurückgelegt werden. (Foto: flake)
PODERSDORF (flake). Profi-Triathlet Georg Swoboda drückte dem 27. Internationalen Austria Triathlon in Podersdorf einmal mehr seinen Stempel auf. Der 36-Jährige Vösendorfer pulversierte den aktuellen Streckenrekord und stellte mit 8:07:21 eine neue Fabelmarke auf und holte sich damit auch den österreichischen Staatsmeisertitel. Für Swoboda war es der dritte Pordersdorf in Folge. Platz zwei ging an den Tschechen Petr Vabrousek, auf Rang drei landete der Ungar Marton Flander. Bester Burgenländer wurde der Berndorfer Stefan Wrzaczek, der die 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer als Achter beendete.
Frauen-Staatsmeister. Bei den Frauen siegte die 42-jährige Michaela Rudolf aus St. Pölten in 9:22:05 Stunden ebenfalls zum dritten Mal en suite. Der zweite Platz ging an die Vösendorferin Mag. Doris Di-Giorgio, Platz drei an Anja Bröcker vom Free Eagle Fun Racing Team. Die Halbdistanz ging an den Linzer Paul Ruttmann, bei den Damen war Mirjam Muckenhuber nicht zu biegen.
Olympische Distanz. Die für den LTC Seewinkl startende Ivett Nagy war über die Olympische Distanz siegreich, gefolgt von Anna Hajdu und der Klosterneuburgerin Sophie Schöppl. Bei der Herren ging der Sieg an den Deutschen Clemens Ostendorf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.