Vom Flüchtling zum Digital Native: Das war der NÖ Kreativ-Wirtschafts-Kongress 2017

NÖ Kreativ-Wirtschafts-Kongress 2017: Clemens Grießenberger, Ali Malodji, Günther Hofer
2Bilder
  • NÖ Kreativ-Wirtschafts-Kongress 2017: Clemens Grießenberger, Ali Malodji, Günther Hofer
  • Foto: leadersnet.at/mikes
  • hochgeladen von Martin Rainer

Auf Initiative der Wirtschaftskammer NÖ mit ihrem WIFI, der Fachgruppe Werbung & Marktkommunikation und der New Design University St. Pölten ging der NÖ Kreativ-Wirtschafts-Kongress 2017 erfolgreich über die Bühne.

Im Fokus stand ganz klar das Spannungsfeld zwischen analog und digital. Oft wird ausschließlich nur auf das neue Business hingesehen, ohne Verständnis für traditionelle Geschäftsmodelle. Was muss man jedoch tun, damit die digitale Kreativität auf die Wertschöpfung unserer Jobs einzahlt? Kann man New Business wirklich als "die Kohle der Zukunft" ansehen?

Vom Flüchtling zum "Digital Native“

Als Speaker konnte Ali Mahlodji, Chef der Berufsorientierungs-Videoplattform Whatchado, gewonnen werden. Er fesselte das Publikum mit seiner Rede, in der er unter anderem erzählte, wie er mit einer kreativen Idee vom Flüchtling zum "Digital Native“ avancierte und heute sein Geld mit New Business verdient. Eine interessante Lebensgeschichte hat auch Damian Izdebski, Techbold, vorzuweisen. "Gehört es in Amerika zum guten Ton durch Misserfolge gelernt zu haben, so ist dies in Europa oft ein Makel für das ganze wirtschaftliche Leben", so Izdebski in seinem selbstkritischen Vortrag "Meine besten Fehler – Scheitern als Lektion“.

Dass die New Design University St. Pölten mit ihren Ausbildungsprogrammen am Punkt ist, bewies der Vortrag „Design Thinking in Aktion – Geschäftsideen generieren und ausprobieren“. Die beiden NDU-Professoren, Eva Ganglbauer und Christoph Wecht, spannten den Bogen von „Design Thinking“, über kreative, handlungs- und lösungsorientierte Strategien bis hin zur Entwicklung von neuen Ideen.

Netzwerkpausen und Speed-Networking-Sessions rundeten den Kongress gekonnt ab. "Niederösterreich hat sich zum Hotspot für die Kreativwirtschaft entwickelt, freut sich die Präsidentin der Wirtschaftskammer NÖ, Sonja Zwazl.

3 starke niederösterreichische Partner

Die Wirtschaftskammer NÖ mit ihrem WIFI, die Fachgruppe Werbung & Marktkommunikation und die New Design University St. Pölten riefen gemeinsam die niederösterreichische Werbe- und Kreativwirtschaft zur Teilnahme an diesem Kongress auf.

Über die rege Beteiligung freuten sich Dkkfm. Günther Hofer, Obmann WKNÖ FG Werbung, Prof. Dr. Herbert Grüner, Rektor New Design University, Gottfried Wieland, Kurator WIFI Niederösterreich sowie die Präsidentin der Wirtschaftskammer NÖ, Sonja Zwazl.

Initiator des Kongresses Günther Hofer: Ziel dieser Veranstaltung war, die NÖ Kreativbranche als digital fit für die Zukunft zu positionieren. Die Wirtschaftskammer NÖ hilft ihren Betrieben mit solchen Veranstaltungen den Strukturwandel in der Werbebranche aktiv und erfolgreich umzusetzen.

NÖ Kreativ-Wirtschafts-Kongress 2017: Clemens Grießenberger, Ali Malodji, Günther Hofer
Johannes Zederbauer, Prorektor NDU, Gottfried Wieland, Kurator WIFI NÖ, Andreas Hartl, Institutsleiter WIFI NÖ, Günther Hofer, Obmann WKNÖ FG Werbung, Franz Wiedersich, Direktor WKNÖ, Sonja Zwazl, Präsidentin WKNÖ, Damian Izdebski, Keynotespeaker, Herbert Grüner, Rektor NDU, Clemens Grießenberger, Geschäftsführer WKNÖ FG Werbung

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen