Eine ins Dirndl und auffe mit da Lederhosn
Das wohl legendärste Oktoberfest in Deutschkreutz ist 2018 wieder zurück

Nikolaus Rois (2.v.li.) und Sandro Glöckl (3.v.re.) organisierten das Fest, Unterstützung kommt auch von Bürgermeister Manfred Kölly.
48Bilder
  • Nikolaus Rois (2.v.li.) und Sandro Glöckl (3.v.re.) organisierten das Fest, Unterstützung kommt auch von Bürgermeister Manfred Kölly.
  • Foto: Foto: Eva Maria Plank
  • hochgeladen von Eva Maria Plank

DEUTSCHKREUTZ (EP). Die zwei Jungunternehmer Sandro Glöckl und Nikolaus Rois  ("Siebenschläfer-Events") holten das Oktoberfest wieder nach Deutschkreutz.
Das Fest wurde jahrelang von "Füchsen‘95" organisiert, heuer gab es ein fulminantes Comeback. Drei Tage lang verwandelte sich das Festzelt beim Schwimmbad in eine Wiesn, wo es für jedes Publikum, von jung bis alt, ein maßgeschneidertes Programm gab. Am Freitag ging der Bieranstich über die Bühne, danach sorgten "Die Stockhiatla" und das "11er-Blech" im vollen Festzelt für ausgelassene Stimmung bis in die frühen Morgenstunden.

Luft nach oben

Der Samstag war der "Clubbing" Tag, Top-Dj´s, eine Cocktailbar, Happy Hour
und Konfettikanonen sorgten beim jungen Publikum für Furore. Am Sonntag fand ab 10.00 Uhr die Feldmesse mit Kreisdechant Franz Brei statt, anschließend sorgte die "Kreitza Hozatpartie" beim Frühschoppen für Stimmung.
Die Veranstalter Nikolaus Rois und Sandro Glöckl zeigen sich zufrieden,:"In Deutschkreutz hat definitiv etwas gefehlt in den letzen Jahren. Deshalb haben wir uns entschlossen das Oktoberfest wieder aus der Taufe zu heben. Es waren drei Tolle Tage – wir möchten uns an dieser Stelle auch bei unserem Team, Freunden und Verwandten für ihre Hilfe bedanken, ohne sie hätte das Fest nicht erfolgreich über die Bühne gehen können."

Autor:

Eva Maria Plank aus Oberpullendorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen