Unterfrauenhaid
Bürgermeister und Kriminalpolizei suchen Vandalen

Das Informationsschreiben von Bürgermeister Friedrich Kreisits
  • Das Informationsschreiben von Bürgermeister Friedrich Kreisits
  • Foto: Marktgemeinde Unterfrauenhaid
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

Bürgermeister Friedrich Kreisits ruft in einem Schreiben die Ortsbevölkerung auf, Vandalismus-Wahrnehmungen umgehend zu melden – auch die Kriminalpolizei wurde hinzugezogen

UNTERFRAUENHAID. Seit Anfang des Jahres treiben in Unterfrauenhaid offenbar ein oder mehrere Vandalen ihr Unwesen. Neben dem Auto von Vizebürgermeister Thomas Niklos (ÖVP), das in einer Augustnacht von bisher Unbekannten besprüht wurde (die Bezirksblätter berichteten), wurde auch das Gemeindeamt sowie die private Mauer des Sohnes von Bürgermeister Friedrich Kreisits verunstaltet. Nun wendete sich der Ortschef in einem Schreiben an die Ortsbevölkerung. 

"Nicht zu tolerieren"

"Es ist nicht zu tolerieren, dass eine private Mauer vom Anwesen meines Sohnes bereits mehrfach beschmiert bzw. besprüht wird. Es ist nicht zu tolerieren, dass die Fassade des Gemeindeamtes besprüht und verunstaltet wird. Es ist auch nicht zu tolerieren, dass das private Auto vom Vizebürgermeister beschmiert bzw. besprüht wird. Ich rufe hiermit die gesamte Ortsbevölkerung auf, alle diesbezüglichen Wahrnehmungen zu diesen Vorfällen umgehend bei mir, am Gemeindeamt oder bei der zuständigen Polizeiinspektion zu melden."
Zwar seien Toleranz und Protest in einer Gemeinschaft wichtig – wenn anderen Schaden zugefügt werde, sei es aber mit jeglicher Toleranz vorbei, so der Bürgermeister im Informationsschreiben.

Das Informationsschreiben von Bürgermeister Friedrich Kreisits
  • Das Informationsschreiben von Bürgermeister Friedrich Kreisits
  • Foto: Marktgemeinde Unterfrauenhaid
  • hochgeladen von Franz Tscheinig

"Hoffen auf Graphologen"

Auf Anfrage der Bezirksblätter sagte der Bürgermeister am Freitagnachmittag: "Die Kriminalpolizei arbeitet bereits im Hintergrund. Wir hoffen, dass wir jetzt einen Graphologen über die Staatsanwaltschaft bekommen, der das dann hoffentlich aufklären kann", berichtet Kreisits, der in letzter Zeit auch viel unerwünschte Post – möglicherweise auch von den gesuchten Vandalen – in seinem Postkasten erhalten habe.  

"Natürlich habe ich eine Vermutung"

Obwohl noch ungewiss ist, wer den Vandalisums seit über zehn Monaten in Unterfrauenhaid betreibt, hat Bürgermeister Kreisits eine Vermutung. "Natürlich habe ich die, aber ich kann nicht sagen, ob diejenige Person alleine oder mit einer zweiten oder dritten Person zusammenarbeitet."

Auto von ÖVP-Regionalmanager verunstaltet

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen