Erfolgreicher Neustart

LUTZMANNSBURG. Der neue Vorstand des Tourismusverband Blaufränkisch Mittelburgenland präsentierte bei seiner 16. ordentlichen Vollversammlung am 5. Juli 2012 die neue Tourismusstrategie des Sonnenland Mittelburgenlandes, die Marketing-Highlights 2012 und eine Vorschau der Aktivitäten 2013 vor Politikern, Betrieben und Tourismusverbänden des Bezirks.

„Gemeinsam sind wir stark“: Erfolgsformel für die Zukunft
Engere Zusammenarbeit mit dem Landesverband Burgenland Tourismus und den Betrieben, Bündelung von Mitteln und Kräften und bessere Vernetzung – auf diesen Nenner lässt sich die künftige Marschrichtung im mittelburgenländischen Tourismus bringen, die die Obleute MMag. Michael Höferer und Eva Stifter bei der 16. Vollversammlung am 5. Juli im Lisztzentrum Raiding skizzierten. „Der richtige Blick für die Zukunft und eine kreative Zusammenarbeit sind unter anderem Voraussetzung dafür, dass viele Gäste zu uns ins Sonnenland Mittelburgenland kommen. Nebeneinander kann man einiges erreichen, aber nur miteinander kann man vieles erreichen", so Eva Stifter. Michael Höferer schließt sich dessen an: „Durch die wirklich hervorragende Zusammenarbeit im neuen Vorstand und der Einbindung von Top-Experten aus dem Mittelburgenland ist es gelungen, wichtige Meilensteine für die zukünftige touristische Entwicklung des Mittelburgenlandes zu schaffen.“ Auch Burgenland Tourismus Direktor Mario Baier sieht die künftige enge Zusammenarbeit als wichtigen Schritt für die Gesamtvermarktung des Burgenlandes.

Schwerpunkt-Themen „Familie“ und „Kultur und Wein“
Angelehnt an die fünf Säulen von Burgenland Tourismus setzt das Sonnenland Mittelburgenland ihre Schwerpunkte auf den Familienurlaub und Kultur- und Weinreisende.
Beim Thema „Familie“ soll vor allem die am 7.7. 2012 neu eröffnende und ausgebaute Sonnentherme für wichtige Wachstumsimpulse sorgen. Ergänzt wird das Angebot durch eine große Anzahl von Familien-Attraktionen, wie zum Beispiel Draisinentour, Seilgarten, Radfahren, Burg Lockenhaus mit Fledermausausstellung. Auch das Naturerlebnis soll hier als intakte Umrahmung mittransportiert werden.
Beim Thema Wein und Kultur soll künftig verstärkt das Brauchtum und die regionalen Besonderheiten wie zum Beispiel Neckenmarkt mit dem Fahnenschwingen oder Steinberg mit dem Blaudruck einbezogen werden. Ebenso als Ziel: die Vernetzung von Kulturevents und dem Thema Wein, sodass diese zusätzliche Übernachtungen generieren. Zum Beispiel buchbare Pakete mit zusätzlichen Angeboten anbieten wie Lisztfestival und Wein-Wandern.

Marktstrategie: Östliches Österreich und Ungarn
„Es steht außer Zweifel, dass die Marke mit der stärksten Strahlkraft die Marke ‚Burgenland’ ist. Wir wollen die Stärke der Marke Burgenland aktiv nutzen und unter ihrem Dach die Marke ‚Sonnenland Mittelburgenland’ eigenständig und professionell vermarkten. Im Vordergrund stehen die Kooperation und Teamarbeit, mit dem Blick nach Vorne“, legen Stifter und Höferer dar.

Priorität 1 bei der Marktstrategie haben vor allem östliche Bundesländer in Österreich, wie Wien, NÖ, Steiermark, OÖ, Salzburg und Kärnten ebenso das westliche Ungarn. Dies lässt sich auch aus den Statistiken herauslesen, ergeben diese Länder 80% der Nächtigungsgäste im Mittelburgenland.
Ungarn will man in den nächsten Jahren wieder mehr Aufmerksamkeit bei der Bewerbung schenken und dies mit einer ungarischen Sonnenland-Homepage und einem Ungarisch-Prospekt bewerben.
Die anderen Märkte wie Deutschland, Slowakei, Schweiz, Tirol und Vorarlberg sollen vorerst nur in Kooperation mit Burgenland Tourismus bearbeitet werden.

Schwerpunkt Online-Marketing
Im Anschluss an die Strategie-Präsentation wurden einige Marketingaktivitäten für 2012 vorgestellt. Ein großer Teil des Sonnenland Marketings fällt auf den Online Bereich.
Die Implementierung eines Online-Buchungstools, eines Online Tourenguides, Sprachenmutation der www.sonnenland.at in Ungarisch und Web 2.0. Suchmaschinenoptimierung sind nur einige der geplanten Aktionen.

Autor:

Eva Maria Plank aus Oberpullendorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.