11.02.2018, 16:49 Uhr

Bühne frei für die 18. Ringalsitzung in Piringsdorf

PIRIGNSDORF (EP). Was den Oberpullendorfer Kapplgilde ihr "Pulei Pulei" ist, ist den Piringern ihr „Ringal to to“. Am Wochenende hieß es im Gasthaus „Simperl“ wieder Bühne frei für den Humor, denn die Theatergruppe lud zu den traditionellen Ringalsitzungen ein. Verschiedenste Sketches forderten einmal mehr die Lachmuskeln der zahlreichen Zuseher, die aus dem ganzen Bezirk ins Simperl pilgerten, um die Laiendarsteller zu unterstützen. Diese spielten die Seele aus dem Leib – egal ob Gesangstalent oder Schauspieltalent gefragt war,  die Sitzungen brauchen den Vergleich mit ähnlichen Veranstaltunge nicht scheun. Das Pirignsdorf eine anerkannte Sprachinsel ist, ist hinlänglich bekannt. Dies war unter anderem Thema in den Sketches, die fast alle in breitem piringerisch gespielt wurden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.