25.11.2017, 12:38 Uhr

Burgenländischer Music Video Award 2017

GROSSWARASDORF (NH). Am Freitag, 24.11.2017, war die KUGA in Großwarasdorf in einen Hauch von Hollywood und Amadeus Award gehüllt.

Prämierung

Viele Musiker sind der Einladung gefolgt und haben im Rahmen des Burgenländischen Music Video Awards ihre Musik-Videos eingesendet. Diese eingegangen Musik-Videos wurden von einer Jury begutachtet und nun die besten davon in der KUGA in Großwarasdorf verkündet und dem Publikum gezeigt. Die einzelnen Videos wurden dabei nach den Kriterien Idee, Regie, Story und Inhalt, Umsetzung, Korrespondenz Musik/Bild, Schnitt, Kamera, Effekte und Gesamteindruck bewertet. Der 3. Platz wurde hierbei gleich zwei Mal belegt von der Band „Death Before Digital“ mit ihrem Musik-Video „One Chord Destruction“ und der Band „Old Brown Shoes“ mit „Breaking Bad“. 2. Platz wurde die Band „Turbokrowodn“ mit ihrem Video „Črni oči“. Sieger des diesjährigen Music Video Award wurde die Band „Cari Cari“ mit ihrem Musik-Video „Nothing’s Older Than Yesterday“.

Musikalische Umrahmung

Neben der Prämierung der Musik-Videos fanden im Rahmen der Veranstaltung auch zwei Live-Konzerte statt. Die Band „Ramazuri“ konnte an diesem Abend das Publikum mit ihrem Ska-Punk vollkommen begeistern und auch die sympathische Band aus dem Südburgenland „Mike Bench“ wusste mit ihrer echten erdigen Musik, welche aus ihrer eigener Feder stammt, zu überzeugen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.