19.10.2016, 07:00 Uhr

"Blaufränkischduell" wartet! "Wir wollen nicht verlieren"

HORITSCHON (OF). Die zweite Zu-Null-Partie der Saison mit einer überragenden Leistung von FC Deutschkreutz-Keeper Didi Dank beim 0:0 gegen den Tabellen-8. SV Eberau ("Es war ein gerechtes Unentschieden, wir hätten aber zur Pause 3:1 führen können", so Willy Kroker) stimmt den Sektionsleiter auch für das Lokalderby beim ASK Horitschon (Sa., 14 h) positiv, zumal seine Elf die letzten drei Spiele ungeschlagen blieb: „Wir wissen, dass Horitschon gegen uns immer 150 % gibt. Wir wollen zumindest einen Punkt erreichen!“ Der ASK Horitschon merzte das 0:1 gegen den SV St. Margarethen aus, gewann bei Schlusslicht SV Schattendorf 2:0, ist Zweiter. Trainer Mandl: "In einem erwartet schweren Spiel setzten wir uns durch."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.