Ein Buchstabe zählt

KLEINBACHSELTEN (jv). Das Glück von Victoria könnte perfekt sein. Nach zwei Buben hat sie vor acht Monaten ihre erste Tochter zur Welt gebracht. Die kleine Jelsey, pardon Chelsey zaubert ihrer Mutter täglich ein Lächeln ins Gesicht. Ja wenn da nicht das Problem mit dem Namen wäre. Denn eigentlich heißt das Mädchen Jelsey Maria, doch laut Gesetz darf sie das nicht. Denn in Österreich ist die schreibweise mit "J" nicht üblich und somit verboten. Hierzulande schreibt man den Namen mit "Ch" also Chelsey. Dem musste sich auch Mama Victoria beugen. "Ich verstehe nicht, warum ich mein Kind nicht nennen darf wie ich will. Es ist ja nicht so, dass der Name "Jelsey" ihr in irgendeiner Form schaden würde", zeigt sich die Mutter verärgert.

Keine exotischen Namen
Die BH Oberwart erklärt den Fall: "In Österreich gibt es eine Liste mit Namen, die für österreichische Kinder relevant sind. Exotische oder nicht gängige Namen sind daher nicht zulässig. Diese Regelung ist da, um die Kinder zu schützen." Als Zweitnamen dürfte man den eigenen Sprössling theoretisch aber nennen wie man will. So passiert in Wien, da heißt ein kleiner Junge nämlich Coco Blue, auf der Geburtsurkunde steht aber Constantin Coco Blue. Diese Lösung kommt für Victoria aber nicht in Frage. Sie hat sich an einen Anwalt gewandt. Die Bezirksblätter bleiben dran.

Autor:

Jennifer Vass aus Oberwart

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.