Einfach näher dran in Wiesfleck
Jugendobmann Stefan Hettlinger führte durch die Gemeinde Wiesfleck

SC Wiesfleck-Obmann Christoph Lehner und Jugendobmann Stefan Hettlinger vorm Vereinshaus am Sportplatz
12Bilder
  • SC Wiesfleck-Obmann Christoph Lehner und Jugendobmann Stefan Hettlinger vorm Vereinshaus am Sportplatz
  • hochgeladen von Michael Strini

WIESFLECK (ms). 2012 unter Obm. Sascha Kirnbauer gegründet, zählte der Jugendverein damals zehn Mitglieder, mittlerweile sind es 58. Mit 1. Jänner 2019 übernahm Stefan Hettlinger als 3. Obmann die Vereinsführung von Thomas Zapfel.
"Mit 15 Jahren kommt man zur Jugend und bleibt bis ca. 24 Jahre. Die Jungen freuen sich schon sehr darauf, dass sie bei uns aufgenommen werden. Der Zusammenhalt ist sehr gut und auch der Kontakt mit anderen Jugendvereinen in der Umgebung ist bestens. Da gibt es ein großes Miteinander - auch bei Festen. Sie kommen zu uns, wir besuchen sie", berichtet Stefan Hettlinger.

Jugend und Sport

"Derzeit haben wir in der Jugend nur Leute aus Wiesfleck und Schreibersdorf. Ein wichtiger Event ist jedes Jahr das Jugendfest, das heuer am 27. April mit X-Dream stattfindet. Wir hatten auch schon Die Draufgänger bei uns zu Gast. Am 29. Juni machen wir auch ein Kleinfeldturnier. Im Sommer gibt es einen Jugendausflug", fasst er zusammen.
Derzeit hat die Jugend in der Veranstaltungshalle einen Raum. "Heuer bekommen wir einen neuen. Hinter der Halle befindet sich ein altes Gebäude, das wird abgerissen. Dort werden dann drei Container für einen neuen größeren Jugendraum aufgestellt", schildert Stefan, der neben der Jugend auch bei Feuerwehr, Burschenschaft und Sportverein aktiv ist. "Ich helfe auch beim Verschönerungsverein", so der Stürmer des SC Wiesfleck. Dieser feiert heuer sein 50-jähriges Jubiläum. "Am 22./23. Juni wird es ein kleines Sportfest geben. Derzeit haben wir neben den Kampfmannschaft und Reserve auch drei Nachwuchsteams U7, U8 und U9", berichtet Neo-Obm. Christoph Lehner.

Wunderbare Landschaft

Sportlich ist er auch abseits des Fußballs unterwegs. "Ich fahre sehr oft mit dem Rad. Es gibt bei uns eine wunderbare Landschaft, beispielsweise in Weinberg einen tollen Ausblick. Das genieße ich sehr. Schöne ist bei uns auch, dass jeder jeden kennt, man grüßt sich gegenseitig und kommt schnell ins Gespräch. Das ist wirklich großartig", betont der Jugendobmann.
"Es gibt auch einige Betriebe. Das Lagerhaus ist ein Treffpunkt und wichtiger Partner für Landwirtschaft und Vereine. Die Jugend bezieht dort mitunter auch Getränke", so Hettlinger.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen