Wohnungsbrand in Rechnitz

  • Foto: Landespolizeidirektion Burgenland
  • hochgeladen von Karin Vorauer

RECHNITZ. Am 21. Jänner 2018 gegen 12.55 Uhr geriet das Frittieröl in einer Fritteuse aufgrund einer Überhitzung in Brand. Das Feuer breitete sich in weiterer Folge auf die Kücheneinrichtung sowie auf das Fenster im Obergeschoß des Wohnhauses aus. Den Versuch der Bewohnerin den Brand selbst zu löschen, musste sie aufgrund der starken Rauchentwicklung aufgeben.

Brand gelöscht

Die eintreffende Freiwillige Feuerwehr Rechnitz war mit 30 Mann vor Ort und konnte schließlich um 13.20 Uhr „Brand Aus“ geben. Durch den Brand kamen keine Menschen und Tiere zu Schaden. Angrenzende Objekte waren ebenfalls nicht gefährdet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen