Unglaubliche Aufholjagd katapultiert Gunners ins Finale

Finale lautet nun die Devise bei den Redwell Gunners.
97Bilder
  • Finale lautet nun die Devise bei den Redwell Gunners.
  • hochgeladen von Michael Strini

OBERWART. Das fünfte Match der Halbfinalserie bot praktisch alles, was ein Basketballkrimi braucht: Beste Stimmung, viele Fans, ein Comeback und schlussendlich auch ein Happy End - zumindest aus Sicht der Gunners betrachtet.
Ein offener Beginn ließ ein enges Spiel erahnen, doch die Gäste aus Wels hatten ihr Visier treffsicherer eingestellt und waren vor allem aus der Distanz voll da, während denn Gunners ab Mitte des ersten Viertels kaum mehr etwas gelang - keine Dreier und auch die Freiwürfe verfehlten teilweise ihr Ziel. So zogen die Oberösterreicher sukzessive davon und hielten nach zehn Minuten einen 31:20-Vorsprung.

Aufholjagd gestartet

Auch im zweiten Abschnitt läuft es zunächst für Wels gut weiter und Oberwart gelingt weiterhin wenig. Bis zu 17 Punkten beträgt bereits der Rückstand, ehe ein Timeout von Chris Chougaz den "Schalter umlegt". Plötzlich agieren die Oberwarter aggressiver und zwingen Wels zu Ballverlusten. Die höhere Intensität wirkt sich auch in der Trefferquote aus.
Vor allem McNealy und Jackson punkten und so schmilzt der Rückstand bis zur Pause. Die Gäste zittern um die Führung, doch ein Dreier von Payton rettet ihnen ein 48:45 zur Pause, denn ein Dreier von McNealy wird nicht mehr gewertet.

Gunners nach der Pause heiß

Im dritten Abschnitt machten die "Chougaz-Dogs" weiter, wo sie im zweiten Viertel aufhörten. Die Welser müssen einige Fouls nehmen und Cumberbatch sorgte mit Freiwürfen für die erstmalige Führung. Diese behaupten die Gunners dann - auch Dank einer mittlerweile guten Dreierquote. Nach einem technischen Foul gegen Payton folgt ein McNealy-Dreier und es steht 60:50 - eine Vorentscheidung. Bis zum Viertelende bauen die Gunners den Vorsprung auf 12 Punkte aus (68:56).
Das Schlussviertel bleibt weiter in Oberwarter Hand. Die Fans feiern bereits ihre Spieler und stimmten sich bereits aufs kommende Finale ein. Zwischenzeitlich bauten Cumberbatch und McNealy die Führung auf 17 Punkte aus (76:59). In den Schlussminuten kommen die Gäste noch einmal etwas heran, am Ende zeigt die Tafel aber ein klares 77:67 für Oberwart und damit endet die Halbfinalserie mit 3:2 zugunsten der Gunners.
Werfer Gunners: McNealy 25, Jackson 16, Cumberbatch 16, Blazevic 7, Käferle 7, Traylor 4, Kuakumensah 2
Werfer WBC: Wright 17, O'Neal 15, Lamesic 10, Chan 8, Cigoja 7, Payton 7, Csebits 3

Stimmen

Headcoach Chris Chougaz: "Ich bin so stolz auf mein Team. Wir sind immer besser geworden und haben und den Sieg verdient. Wir freuen uns schon auf das erste Finalspiel und auf viele Fans in der Halle."
Chris McNealy: "Wir haben uns sensationell zurückgekämpft und verdient gewonnen."

Das finale Programm

Bereits am Samstag, 27. Mai, geht es mit dem ersten Finalspiel gegen die Kapfenberg Bulls in der Sporthalle Oberwart weiter. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr.

Die weiteren Termine in der Best-of-Seven-Serie:
Mittwoch, 31. Mai
Samstag, 3. Juni
Montag, 5. Juni
Donnerstag, 8. Juni (falls nötig)
Sonntag, 11. Juni (falls nötig)
Donnerstag, 15. Juni (falls nötig)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen