28.11.2017, 13:14 Uhr

Adobe-Zertifikate zeigen die Vorreiterrolle der HBLA Oberwart im Bereich „New Media“

Schüler/innen der HLP Oberwart mit Adobe-Mitarbeitern aus Deutschland, den Niederlanden und USA, Amtsführender Präsident des LSR, Direktor und Lehrerteam der HBLA bei der Adobe-Zertifikatsverleihung

Als „Alleinstellungsmerkmal“ bezeichnete der Amtsführende Präsident des Landesschulrates, Mag. Heinz Zitz, die Vorreiterrolle der HBLA Oberwart im Bereich „New Media“.

Erstmals konnten am 27. November 2017 die in der Wirtschaft besonders geschätzten „Adobe Certified Associate“-Zertifikate an die Schülerinnen der 3.- 5. Jahrgänge der Höheren Lehranstalt für Produktmanagement und Präsentation überreicht werden.
Folgende Zertifikate konnten erworben werden:

Visuelle Kommunikation - Adobe Photoshop
Grafik/Design & Illustration - Adobe Illustrator
Druck & Digitale Publikationen – InDesign
Videokommunikation – Adobe Premiere Pro
Web Authoring – Adobe Dreamweaver
Interaktive Medien - Adobe Animate

Durch die Zertifizierung werden Fertigkeiten und Kenntnisse im Umgang mit der Adobe-Software in den Bereichen Digitale Kommunikation sowie Erstellung und Design von digitalen Inhalten nachgewiesen – und das in Englisch.
Wie bedeutend diese Zusatzqualifikation für die Schüler/innen ist, betonte Prof. (FH) Mag. Dr. Michael Roither, Vizerektor für Internationales, Studiengangsleitung und Kollegiumsmitglied der FH Eisenstadt. Es verschaffe den zukünftigen Maturant/inn/en einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil am Arbeitsmarkt und erleichtere auch den Einstieg in ein Studium.
Die HBLA Oberwart ist österreichweit als Adobe Testcenter die einzige Schule bzw. Bildungseinrichtung, an der diese Zertifizierung absolviert werden kann. Dies ist auf das besondere Engagement von DI (FH) Andreas Freiberger und DI (FH) Monika Janisch zurückzuführen, betonte nicht nur Mag. Heinz Zitz. So konnten aufgrund dieser Bemühungen im Sommer 2017 drei Schülerinnen der HLP Oberwart als einzige Vertreterinnen aus Österreich an der ACA Creative Weltmeisterschaft in den USA teilnehmen und wurden dafür im Rahmen der Veranstaltung vom Amtsführenden Präsidenten geehrt.
Als besondere Wertschätzung für die gute Zusammenarbeit wurde der „School of the Year“-Award an DI (FH) A. Freiberger überreicht.
Besonders interessant war der Beitrag von Ben Forta, Adobe USA, der die Bedeutung von Kreativität für die Wirtschaft betonte. Nur so können sich die Schülerinnen für zukünftige Anforderungen im Berufsleben rüsten, für eine Arbeitswelt, die sich in Zukunft sehr stark verändern wird. Dass die HBLA Oberwart auf einem sehr guten Weg ist, den Schülerinnen das geeignete (kreative) Rüstzeug mitzugeben, bezweifelte keiner der internationalen Gäste dieser Abendveranstaltung.
Die Schülerinnen der Tourismusschule zeigten ebenso, dass von ihnen Kreativität gefordert wird, und verwöhnten die Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten. Eine rundum gelungene Veranstaltung, bei der sich die Schüler/innen auch bei ihrem engagierten Lehrerteam bedankten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.