26.08.2016, 14:37 Uhr

Onkel Werner der Eierschwammerlkönig

Mein Onkel Werner und seine Tochter Laureen mit den soeben gefundenen Eierschwammerln :)
Es ist beinahe schon unheimlich - fast jeden Tag sieht man mindestens eine Person aus unserer Verwandtschaft mit Eierschwammerln hantieren. Wenn man fragt, woher die Eierschwammerl denn seien, bekommt man immer die gleiche Antwort: "Die Schwammerl? Na vom Werner!" Mein Onkel fand in den letzten Wochen bereits mehr als 30 Kilogramm Eierschwammerl!

Hmmm - wo könnte das bloß sein...?!

Als ich ihn nach seinen Schwammerlplätzchen im Wald fragte, meinte er nur: "Na woaßt eh, durt untn im Moahof..." Es bleibt also sein Geheimnis, wo genau die leckeren Schwammerln wachsen, denn die Wälder rund um den "Moahof" sind groß und bevor ich wahrscheinlich auch nur ein einziges Eierwschwammerl gefunden hätte, hätte ich mich längst verirrt und würde nur mehr mit Mühe den Weg nach Hause finden... Meine Schwammerlsuchversuche in 28 Lebensjahren kann ich an einer Hand abzählen und leider die gefundenen Schwammerl ebenso... Also ist es natürlich recht praktisch einen so begabten Schwammerlsucher in der Verwandtschaft zu haben ;)

Los geht's mit dem Kochen!

So habe ich nicht erst einmal eine Riesenschüssel voller Röhrling erhalten (herzlichen Dank übrigens an Renate, dass sie dann als Highlight auch noch geputzt sind und ich sofort mit dem Kochen starten kann) von Werner erhalten. Ich verkoche sie am liebsten zu einer Sauce, serviert mit Semmelknödeln oder röste sie mit etwas Zwiebeln und frischem Spinat an und gebe zuletzt Nudeln dazu.

1
1
2 1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.