29.11.2017, 07:32 Uhr

Refa-Zertifizierung für zehn Schülerinnen der HBLA Oberwart

Die Übergabe der REFA-Zertifikate fand im Modehaus Balaskovics statt.

Die Auszeichnung für zehn Schülerinnen der Abteilung Mode, Design und Grafik erfolgte im Modehaus Balaskovics.

OBERWART. Vor einem Jahr absolvierten zehn Schülerinnen des jetzigen 5. Jahrgangs der Abteilung Mode, Design und Grafik der HBLA Oberwart die Refa-Ausbildung. In 120 intensiven Arbeitsstunden bereiteten sich Marlisa Chirila, Olivia Gangol, Teresa Gratzl, Lisa Harand, Sandra Karner, Elisabeth Peinsipp, Stefanie Pieler, Desireé Pimperl, Laura Recker und Magdalena Weinhoffer im Unterricht auf diese Zertifizierung vor. Die Prüfung absolvierten alle mit Bravour.
Leistungsfähigkeit und Erfolg eines Unternehmens werden entscheidend durch Gestaltung von Prozessen und Arbeitsplätzen geprägt. Dazu sind betriebliche Daten professionell zu ermitteln, um Arbeitsabläufe effizient umzusetzen. Das Know How dazu - Methoden und Werkzeuge - liefert die REFA-Zertifikation. REFA steht für Verband für Arbeitsgestaltung, Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung.

Verleihung im Modehaus Balaskovics

Die feierliche Übergabe der Zertifikate fand am Dienstag, 28. November, im Modehaus Balaskovics statt, einem langjährigen Partner der HBLA Oberwart und gleichzeitig ein idealer Ort, wo Mode lebt. Organisiert wurde die Verleihung von Schülerinnen und Schülern des 2. Jahrgangs der Abteilung Produktmanagement und Präsentation.
Diese kümmerten sich um Gestaltung, Moderation und auch die Organisation des kulinarischen Ausklangs, wo sie von Schülern der Tourismus-Abteilung unterstützt wurden. Ein gelungener Rahmen für eine wichtigen weiteren Beitrag zum Portfolio der Schülerinnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.