01.06.2017, 16:52 Uhr

„Mamanet ASKÖ Pinkafeld“ sorgt für neues Bewegungsangebot, Spaß und soziales Miteinander

Das Team von Mamanet ASKÖ Pinkafeld freut sich auf weitere interessierte Frauen. (Foto: Attila Farkas)
PINKAFELD. Ein neu gegründeter Sportverein in Pinkafeld lädt alle Mamas und Frauen ein, mit „Mamanet“ eine für viele noch unbekannte Teamsportart kennen zu lernen und dabei nicht nur etwas für die Gesundheit zu tun, sondern auch jede Menge Spaß zu haben. 

„Gespielt wird Cachibol, eine Sportart, die ähnlich ist wie Volleyball, aber einfacher“, erklärt Obfrau von Mamanet ASKÖ Pinkafeld Ingrid Kirnbauer. „Jede Frau, auch ohne sportliche Erfahrung, findet sich in dem Spiel schnell zurecht.“ Und genau das ist einer der Grundgedanken des Projekts, das seit 2015 in vielen Ländern weltweit umgesetzt wird. Denn der sportliche Aspekt ist nur ein Teil von Mamanet.

Bewegung und Kontakt

Neben Bewegung und Gesundheitsförderung geht es vor allem auch um soziales Miteinander, Austausch und Integration. „Mamanet bietet die Möglichkeit, in gemütlicher Runde neue Kontakte zu knüpfen, gemeinsam Spaß zu haben, und es ist ein Sportangebot, das sich wirklich einmal spezifisch an Mütter bzw. Frauen richtet“, so die Obfrau. „Das gibt es in unserer Region ja nicht so oft.“ 

Nach einem Kickoff-Event Anfang des Jahres ergriff Ingrid Kirnbauer die Initiative und gründete im März in Pinkafeld den ersten Mamanet-Verein im Südburgenland. Seither wird einmal in der Woche trainiert, und am 10. Juni steht bereits die erste Teilnahme an einem Turnier an. „Vielleicht entwickelt sich ja im Burgenland auch einmal eine eigene Mamanet-Liga, so wie im Fußball“, meint die optimistische Vereinsobfrau schmunzelnd.

Schnuppertraining

22 Mitglieder zählt der Verein momentan, über viele weitere würde man sich freuen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 30 Euro im Jahr. Für alle Interessierten, die gerne einmal zu einem unverbindlichen Schnuppertraining kommen oder Näheres über Mamanet in Pinkafeld erfahren möchten, steht Ingrid Kirnbauer gerne unter 0664/2480797 oder ingrid.kirnbauer@gmx.at zur Verfügung.
Mit einem Infostand ist der Verein am 18. Juni auch beim Frauenlauf in Bad Tatzmannsdorf vertreten. Recht herzlich bedanken möchte sich der Verein an dieser Stelle auch bei den SponsorInnen, mit deren finanzieller Unterstützung Bälle und eigene T-Shirts für das Mamanet-Team Pinkafeld angeschafft werden konnten

Weitere Informationen zum österreichweiten Mamanet-Verband findet man auch im Internet unter www.mamanet-austria.at oder auf www.facebook.com/mamanet.at/.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.