27.01.2018, 11:36 Uhr

Fahrrad Goga – Neueröffnung in der Helvetia-Passage in Oberwart

Gratulationen zur Eröffnung: Heinz Koch (Helvetia-Passage), Bgm. LA Georg Rosner, Adrian-Silviu Goga, Tünde Maria und Wirtschaftskammer-Spartenobfrau KommR Andrea Gottweis (Foto: WKO)
OBERWART. Ein Techniker, der sich für Fahrräder, Gesundheit, Bewegung und Umweltschutz interessiert, verwirklichte seinen Traum von Selbständigkeit. Adrian-Silviu Goga eröffnete sein Fahrradgeschäft in der Helvetia-Passage in Oberwart unter dem Motto: „Think Green…Ride a Bike….save Nature“.
Adrian-Silviu Goga war als Techniker in verschiedenen größeren Betrieben im Burgenland beschäftigt. Schon immer interessierte er sich für Umwelt, Bewegung und Nachhaltigkeit. Das Produkt: Fahrrad passte optimal in seine Idee von der Selbständigkeit.

Radfahren verbindet Ziele

„Beim Radfahren kannst du viele positive Ziele verbinden, du kannst dich umweltschonend fortbewegen – und für die Gesundheit hast du auch noch etwas Gutes getan,“ meinte er bei der Präsentation seines Fahrradgeschäfts in der Helvetia-Passage in Oberwart. „Egal für welche Zielgruppe – Jugend, Erwachsene, City-Biker, Genuss-Radler, Hobby-Radrennfahrer, E-Biker – wir können für jeden Kunden sein individuelles Rad zusammenstellen.“
Ing. Goga führt insbesondere deutsche Marken, z.B. Böttcher-Grecos oder Raleigh, die Technik und Komfort mit interessantem, neuen Design verbinden. "Vorm Geschäft ist auch ein "Schlauchomat" geplant, bei dem Fahrradschläuche zu jeder Tages- und Nachtzeit erhältlich sind", so Adrian-Silviu.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.