16.10.2017, 15:38 Uhr

Genussradeln durch den Bezirk Oberwart mit der HBLA Oberwart

Der 4. Jahrgang der Tourismusschule der HBLA Oberwart nimmt am österreichweit ausgeschriebenen Wettbewerb zum internationalen Jahr des nachhaltigen Tourismus teil.

OBERWART. Ziel dieses Wettbewerbes ist es, darauf aufmerksam zu machen, welche weitreichende Bedeutung der Tourismus hat und wie sich der Tourismus nachhaltig entwickeln kann.
Die Schüler haben sich im Unterrichtsgegenstand Tourismusmarketing und Kundenmanagement entschieden, ihr Wettbewerbsprojekt umfangreich anzulegen und in drei Aktionstage zu gliedern. Sie begannen damit, einen Teil der Paradiesroute des Südburgenlandes mit dem E-Bike zu erkunden, daher der Projektname „E-Bike Paradies Südburgenland“.

E-Bike-Route

Als Kooperationspartner konnte Martin Ochsenhofer, Geschäftsführer von Fox-Tours Oberwart und E-Bike-Initiator, gewonnen werden, der die E-Bikes zur Verfügung stellte.
Am 12. Oktober 2017 starteten die Schüler mit einem Frühstück mit Produkten aus der Paradiesregion, wodurch die Vielfalt an regionalen Spezialitäten präsentiert werden sollte, in den ereignisreichen ersten Aktionstag. In dieser netten Frühstücksatmosphäre erhielten die Schüler von Herrn Ochsenhofer viele Informationen rund um die E-Mobilität und über das touristische Angbot E-Bike Paradies Südburgenland.
Anschließend radelten sie mit den bereitgestellten E-Bikes durch die idyllische Landschaft des Südburgenlandes entlang des Pinkatales, vorbei am prachtvollen Schloss Rotenturm, direkt in die Mehlspeiskuchl von Aloisia Bischof in Badersdorf. Danach führte sie die Route weiter auf den Eisenberg, wo sich auf einer Aussichtsplattform der Fernblick über die südburgenländische Landschaft bei einer Jause und Informationen über „Ein Stück vom Paradies“ genießen ließ.
Zum Abschluss radelten die Schüler noch bei Wachter-Wieslers Ratschen und Wohnothek vorbei, um Julia Wachter, einer Absolventin der Tourismusschule Oberwart, bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen.

Nachhaltiger Tourismus

Am 9. November 2017 kommen die Wettbewerbsausschreiber in die Tourismusschule Oberwart und informieren im Rahmen eines Workshops über die wichtigsten Aspekte des nachhaltigen Tourismus.
Den Abschluss des Projektes bildet ein Aktionstag im November, bei dem die 1. - 3. Klassen von den Schülern des 4. Jahrganges alles über nachhaltigen Tourismus lernen und anschließend eine E-Bike-Einschulung erhalten und diese auch testen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.