08.06.2017, 17:34 Uhr

Heiling-Eis eröffnete in Rechnitz

Die Heiling-Kuh "Frieda" lockt zum neuen Eis am Rechnitzer Hauptplatz: Joachim Kitzwögerer, Bgm. Martin Kramelhofer, OSG-Obm. Alfred Kollar, Architekt Martin Schwartz und Klaus Glavanics.

Neuer Eissalon bildet den ersten Schritt für neues Leben im ehemaligen Gasthof Rose am Hauptplatz.

RECHNITZ. In nur wenigen Monaten Bauzeit errichtete Heiling-Eis gemeinsam mit Oberwarter Siedlungsgenossenschaft im ehemaligen Gasthof Rose einen Eissalon. "Im Erdgeschoß folgt noch heuer ein weiteres Lokal von Klaus Glavanics und im Obergeschoß sind neun Wohnungen geplant. Es wird ein zweites Obergeschoß hinzukommen, wo nochmal acht Wohnungen Platz finden. Zudem stehen Verhandlungen kurz vorm Abschluss, um im Erdgeschoß eine öffentliche Sicherheitseinrichtung noch hereinzubekommen", schildert OSG-Obm. Alfred Kollar im Rahmen der Eröffnung.

Hotel wieder belebt

"Das frühere Hotel wurde vor rund 200 Jahren errichtet und stand seit 15 Jahren leer. Nun wurde in nur wenigen Wochen dem Haus wieder Leben eingehaucht. Ich hätte es nicht geglaubt, dass die Umsetzung in so kurzer Zeit möglich ist, freue mich aber sehr darüber", erklärt Bgm. Martin Kramelhofer.
Für Joachim Kitzwögerer, Eigentümer von Heiling-Eis, ist es bereits die 11. Filiale: "Ein wesentlicher Faktor sind die Mitarbeiter." Die Segnung des neuen Standorts übernahmen der evang. Pfarrer Carsten Marx und Diakon Alfred Resetar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.