ÖAMTC-Flugrettung
C7-Ersatz für Osttirol aus Quarantänegebiet ausgeflogen

Der C7-Ersatz wurde aus dem Quarantänegebiet Sölden ausgeflogen und nach Osttirol gebracht.
  • Der C7-Ersatz wurde aus dem Quarantänegebiet Sölden ausgeflogen und nach Osttirol gebracht.
  • Foto: ÖAMTC
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

Aufgrund eines kurzfristigen Hubschrauberwechsels musste der in Lienz stationierte Christophorus 7 vor wenigen Tagen außer Dienst gestellt werden. Ersatz kam aus Sölden.

LIENZ. "Unsere Verantwortung als Rettungsorganisation verlangt von uns im Sinne unserer Patienten binnen kürzester Zeit eine vollwertige Ersatzmaschine zu stellen", erklärt Reinhard Kraxner, Geschäftsführer der ÖAMTC-Flugrettung. "Diese stand jedoch auf unserem Stützpunkt in Sölden, also mitten im abgeriegelten Quarantänegebiet." Zu diesem Zeitpunkt wusste der für die Überstellung eingeteilte Pilot der ÖAMTC-Flugrettung in Innsbruck noch nicht, ob der Helikopter aus Sölden ausgeflogen werden könne. Nach telefonischer Rücksprache bei der zuständigen Polizeiinspektion Silz bekam er jedoch kurzerhand die Genehmigung zur direkten Hin-/Rückfahrt, um den für die Aufrechterhaltung der "kritischen Infrastruktur" im Bezirk Lienz notwendigen Ersatzhubschrauber abzuholen.

Unbürokratische Lösung

Schon nach wenigen Minuten konnte sich Christophorus-Pilot Stefan Kapeller daher von Innsbruck aus auf den Weg Richtung Sölden machen. "An der Straßensperre wurden wir von den diensthabenden Polizisten bereits erwartet. Die Beamten waren über den Grund unseres Kommens informiert, sodass es zu keinerlei Verzögerungen kam", berichtet Kapeller. In Sölden angekommen, musste nur mehr der Hubschrauber aus dem Hangar geschoben werden und nach einem kurzen pre-flight Check konnte Stefan Kapeller auch schon Richtung Lienz starten.
"Dank der Kooperationsbereitschaft der Behörden und der unbürokratischen Lösung konnte nur drei Stunden nach dem ersten Anruf durch die C7-Crew bei der Technik in Innsbruck der Betrieb in Lienz wieder aufgenommen werden", so Kraxner.

Weitere Lokalnachrichten aus Osttirol

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen