Zivildienst
Die Verlängerung als neuer "Lebensplan"

Philipp Pochlatko steht stellvertretend für viele Zivildiener, die ihren Dienst um drei Monate verlängern. Für den jungen Osttiroler geht die Verlängerung „aber in Ordnung“.
  • Philipp Pochlatko steht stellvertretend für viele Zivildiener, die ihren Dienst um drei Monate verlängern. Für den jungen Osttiroler geht die Verlängerung „aber in Ordnung“.
  • Foto: Rotes Kreuz Tirol/ Bezirksstelle Osttirol
  • hochgeladen von Hans Ebner

Einer für alle. Das hat sich Philipp Pochlatko, ein 19jähriger Mann aus Schlaiten in Osttirol gedacht, als es hieß – der Zivildienst wird verlängert.

OSTTIROL. Eigentlich hätte Philipp am 30. März abgerüstet und seinen Zivildienst beim Roten Kreuz Osttirol in Lienz beendet. Doch da hatte ein Virus etwas dagegen: Philipp geht in die Zivildienst-Verlängerung.
„Ich habe meinen neuen Arbeitsvertrag bei einer Osttiroler Firma schon unterschrieben. Dort hätte ich begonnen, als Elektrotechniker zu arbeiten, erzählt der junge Mann, der die Fachschule für Mechatronik absolviert hat, bevor er im Juli 2019 mit dem Zivildienst beim Roten Kreuz Osttirol begonnen hat. Doch noch bevor der Zivildienst zu Ende ging, erreichte ihn die Nachricht, dass er verlängern müsse.

Halb so schlimm

Für Philipp Pochlatko brach im ersten Augenblick schon ein bisschen eine Welt zusammen, denn der Job, auf den er sich so gefreut hat, schien verloren. „Die Lebensplanung wird einem genommen“, schildert er das Gefühl.
„Jetzt – mit zeitlichem Abstand betrachtet - ist das Ganze nur mehr halb so schlimm, vor allem, weil mein neuer Arbeitgeber sehr verständnisvoll reagiert hat“, zeigt sich der Helfer erleichtert. Er bekam sogar das Angebot, sich nach der Zivildienstverlängerung erneut zu bewerben, sodass sich Philipp sicher ist, es wird schon wieder und er wird seinen Wunschjob auch nach der Zivildienstverlängerung bekommen.

Die Erfahrung „Rettungsdienst“ verlängern

Die nächsten Monate konzentriert sich der junge Mechatroniker ganz auf seine neue, alte Aufgabe. „Ich habe in diesen Monaten beim Roten Kreuz viel gesehen, manches war nicht so schön, wenn ich beispielsweise an die Verkehrsunfälle denke. Einige Erinnerungen sind aber definitiv sehr positiv. Während der Krankentransporte kommt man mit den Patienten ins Gespräch, man erfährt vieles, lernt andere Sichtweisen kennen und hört Zeitgeschichte aus erster Hand.“
Und abschließend sagt er: „Auch, wenn die nächsten Monate anders als geplant ausschauen und ich nicht so viel verdiene, wie ich gedacht habe - Österreich braucht mich jetzt und ich freue mich auf den Beitrag, den ich leisten kann“.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Genau im richtigen Moment abgedrückt!
3 Aktion

Titelfoto-Challenge August
Stimme für dein Lieblingsbild zum Thema "Tierisch gute Momente" ab

TIROL. Neues Monat, neues Titelfoto! Wir suchen wieder ein Titelbild für unsere Facebookseite. Dieses mal wird's animalisch! Das Motto lautet "Tierisch gute Momente". Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein Sieger-Bild mittels Voting ausgewählt. Dieses ziert dann einen ganzen Monat unsere Facebook-Seite „Bezirksblätter...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen