Zivildienst

Beiträge zum Thema Zivildienst

Zivildiener Markus Moser (hinten) mit Gerald Lesterl in der Lebenshilfe-Werkstätte Unterweißenbach.
3

Lebenshilfe Oberösterreich
Zivildiener für neuen Turnus gesucht

Für den nächsten Turnus, der im kommenden Februar beginnt, suchen die Verantwortlichen der Lebenshilfe Oberösterreich noch Zivildiener. OÖ. Aufgrund der geburtenschwachen Jahrgänge gibt es nämlich immer wieder Engpässe. Außerdem wurden wegen der Corona-Pandemie dieses Jahr Stellungen ausgesetzt. In den beinahe 70 Einrichtungen der Lebenshilfe leisten pro Turnus bis zu 200 junge Männer ihren Zivildienst. Nähere Informationen erhalten Interessierte bei Petra Pohl unter der Telefonnummer...

  • Oberösterreich
  • Florian Meingast
Bürgermeister Günther Mitterer und Daniel Kofler, Bezirksgeschäftsführer des Roten Kreuzes St. Johann, mit dem neuen Rettungsfahrzeug.

Neuer Rettungswagen fürs Rote Kreuz in St. Johann

Die Stadtgemeinde St. Johann spendet der örtlichen Rot-Kreuz-Dienststelle einen neuen Rettungswagen. ST. JOHANN. Mit strahlenden Augen und voller Vorfreude hat das Rote Kreuz St. Johann Ende Oktober einen neuen Rettungswagen von der Stadtgemeinde St. Johann entgegen genommen. „Wir bedanken uns für den neuen Rettungswagen von ganzem Herzen und freuen uns über die Wertschätzung, die uns damit entgegengebracht wird", sagt Daniel Kofler, Bezirksgeschäftsführer des Roten Kreuzes St....

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Rotes Kreuz in Hermagor: Bezirksgeschäftsleiter Dittmar Michor sucht für Jänner noch Zivildiener.
2

Rotes Kreuz
Mangel an Zivildienern im Gailtal

Der nächste Einrückungstermin für Zivildiener beim Roten Kreuz ist Anfang Jänner. Doch noch immer sind einige Plätze frei. Dittmar Michor, Bezirksgeschäftsleiter des Roten Kreuzes in Hermagor, hofft auf weitere Anmeldungen. HERMAGOR. Der Einrückungstermin für Zivildiener Anfang Jänner steht vor der Tür. Aktuell hat das Rote Kreuz in Hermagor jedoch noch wenig Anmeldungen zu verzeichnen. Bezirksgeschäftsleiter Dittmar Michor hofft, im Laufe des Novembers noch weitere junge Männer vom...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Katharina Pollan
Der Weizer Raphael Faul leistet seinen Ausland-Zivildienst in Mailand.
5

Österreichischer Auslandsdienst
Weizer leistet Zivil- und Gedenkdienst in Mailand

Für den 18-jährigen Raphael Faul aus Weiz war schon immer klar, er will sich die Welt und die verschiedenen Kulturen ansehen. Daher war für ihn gleich nach der abgeschlossenen Matura im BG/BRG Weiz klar, dass er die Zeit nach der Matura etwas Einzigartigem widmen und sich in verschiedensten Bereichen freiwillig engagieren will. Zivildienst im Ausland"Meine bedingungslose Neugierde, meine Offenheit für fremde Kulturen und mein unverbesserliches Fernweh haben mich schon immer in die Fremde...

  • Stmk
  • Weiz
  • Nadine de Carli
Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Peter Dussmann, Kommandant der Feuerwehr Klosterneuburg, Zivildiener Michael Kaczmarek, Abschnittsfeuerwehrkommandant Josef Angelmayer und Stadtrat Leopold Spitzbart sind sich einig, dass der Zivildienst bei der Feuerwehr Zukunft hat.

Die Stadtgemeinde verabschiedet den ersten Zivildiener bei der Feuerwehr Klosterneuburg

Aufgrund entsprechender Personalzuteilung durch die Stadtgemeinde ist es seit einem Jahr möglich, den Zivildienst auch bei der Feuerwehr Klosterneuburg zu absolvieren. Der erste Zivildiener wurde nun Ende Oktober aus dem Dienst verabschiedet. KLOSTERNEUBURG. Wachsende Aufgaben im Bereich des Dienst- und Einsatzbetriebs der Feuerwehr machten es notwendig, einen Zivildiener als Unterstützung für die hauptamtlichen und freiwilligen Mitglieder einzusetzen. Mit dem 19-jährigen Michael Kaczmarek...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
Abstand der Tische in Lokalen nicht gesetzeskonform, entschied der Verfassungsgerichtshof.
2 1 2

Oberstes Gericht
Diese Covid-19-Maßnahmen im Lockdown waren gesetzeswidrig

Vor einem neuerlichen Lockdown, den die Bundesregierung am Samstag wohl verkünden wird, hat der Verfassungsgerichtshof (VfGH) festgestellt, dass eine Reihe von COVID-19-Maßnahmen gesetzwidrig waren, die im Frühjahr 2020 gegolten haben. Auch die Frage zum Einsatz von Zivildienern wurde vom obersten Gericht behandelt. ÖSTERREICH. Ganz Österreich sieht den neuen Maßnahmen gegen das Covid-19-Virus, das täglich neue Rekordzahlen an Infizierten mit sich bringt, mit Bangen entgegen. Der VfGH hat...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Frisches Gebäck vom Panormacafé Bauer aus Pfarrkirchen hatte Zivildiener Niklas zu jedem Dienstbeginn dabei.

Rotes Kreuz
144-mal Frühstück für die Rot-Kreuz-Kollegen

Bei seinen Kollegen vom Roten Kreuz Lembach punktete Zivildiener Niklas Bauer mit einem ganz besonderen Frühstücks-Service. LEMBACH. An der Ortsstelle Lembach hat sich Niklas Bauer wohl den Titel "Zivildiener des Jahres" verdient. Jedes Mal, wenn der Pfarrkirchner seinen Dienst angetreten hat, hatte er von der heimischen Bäckerei frisches Gebäck für die ganze Dienstmannschaft dabei. "Ob es dann genau 144 Mal war sei dahingestellt“, sagt Dienstführender Stefan Willhelm mit einem...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Von den 48 Plätzen für die sechs Einrückungstermine zwischen Dezember 2020 und Oktober 2021 sind erst 16 besetzt.
3

Rotes Kreuz
Zivildiener für Bezirke Güssing und Jennersdorf gesucht

Das Rote Kreuz sucht für die Bezirke Güssing und Jennersdorf dringend Zivildiener. Von den insgesamt 48 Plätzen für die sechs Einrückungstermine zwischen Dezember 2020 und Oktober 2021 sind erst 16 besetzt (Stand 12. Oktober). Deutlich prekärer ist die Lage im Bezirk Güssing. Für die zwei bzw. fünf Zivildienerplätze für Oktober 2020 und April 2021 hat sich noch überhaupt niemand gemeldet. Im Bezirk Jennersdorf sind von den 24 Plätzen für die sechs Einrückungstermine elf besetzt. Einsatz...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Zivildienstleistender beim Fahrzeugcheck

Rotes Kreuz Zistersdorf
Zivildiener für Jänner und April 2021 gesucht

An der Rot Kreuz Bezirksstelle Zistersdorf sind für Jänner und April 2021 freie Zivildienstplätze zu vergeben - Gelegenheit, Teil eines starken Teams zu werden, wichtige Dinge für das weitere Leben zu lernen und sinnvolle 9 Monate zu verbringen. Als Zivildienstleistender beim Roten Kreuz Zistersdorf erbringen Sie einen wertvollen Beitrag zum Gesundheits- und Sozialwesen Österreichs und helfen ganz konkret Menschen in Not. Gleichzeitig haben Sie die Chance, viel Brauchbares zu lernen; die...

  • Gänserndorf
  • Bernhard Seidl
Die neuen Zivildiener der Stadtgemeinde Enns.

Für Kinderbetreuungseinrichtungen
Vier neue Zivildiener für Stadtgemeinde Enns

Die Stadtgemeinde Enns durfte wieder vier neue Zivildiener herzlich begrüßen. Eingesetzt werden die jungen Erwachsenen in den Kinderbetreuungseinrichtungen der Stadt Enns. ENNS. Im Rahmen ihrer Tätigkeit absolvieren die Burschen einen Lehrgang zum Helfer in oberösterreichischen Kinderbetreuungseinrichtungen. Nach Absolvierung des gesamten Kurses, der aus 80 Unterrichtseinheiten besteht, erhalten sie ein Zertifikat, das sie zur Ausübung der Tätigkeit als Hilfskraft gemäß § 11 Oö. KBG...

  • Enns
  • Michael Losbichler
Lukas Böhm absolviert den Zivildienst als Rettungssanitäter beim Roten Kreuz Oberwart

Rotes Kreuz
Zivildiener auch im Bezirk Oberwart dringend gesucht

Burgenlandweit werden Zivildiener für das Rote Kreuz gesucht. OBERWART. Auch im Bezirk Oberwart sind für den Einrücktermin April 2021 noch zahlreiche Plätze frei. Die jungen Männer absolvieren im Zuge des Zivildienstes die Ausbildung zum Rettungssanitäter und führen danach im Team Kranken- und Rettungstransporte durch. Zivildiener als wichtiger Bestandteil des Systems„Zivildiener sind ein wichtiger Bestandteil in unserem System. Ohne ihre Arbeit wäre es unmöglich, den Rettungsdienst am...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Ines Steiner
Bei Assista lautet das Motto für Zivis "mitleben".

Assista
"Tolle Menschen und Geister"

Assista ermöglicht Jugendlichen anderen Blick auf die Menschen. VÖCKLABRUCK/ALTENHOF. Manche verbinden mit dem Zivildienst den Einsatz bei Rettungsorganisationen wie dem Rotem Kreuz oder Samariterbund. Dass mehr dahinter stecken kann, beweist ein Blick hinter die Kulissen von Assista und deren Wohneinrichtungen für beeinträchtigte Menschen. Motto "mitleben" „Bei uns heißt das Motto für die Zivildiener, kurz Zivis, 'mitleben'. Sie begleiten die Bewohner zum Beispiel bei Alltagstätigkeiten,...

  • Vöcklabruck
  • Christine Steiner-Watzinger
Foto vlnr: Geschäftsführer Bernhard Seidl, David Eigner, Patrick Dojcak, Stefan Lindmaier, Patrick Gruber und Daniel Muck

Zivildiener fertig ausgebildet
Herzlich willkommen beim Roten Kreuz Zistersdorf

Nach 260 Stunden Ausbildung in Praxis und Theorie haben 5 Zivildiener die Rettungssanitäterausbildung erfolgreich abgeschlossen. Wir gratulieren recht herzlich und wünschen viel Erfolg bei den neuen Tätigkeiten im Rettungsdienst! Als Zivildienstleistender beim Roten Kreuz Zistersdorf erbringen Sie einen wertvollen Beitrag zum Gesundheits- und Sozialwesen Österreichs und helfen ganz konkret Menschen in Not. Gleichzeitig haben Sie die Chance, viel Brauchbares zu lernen; die...

  • Gänserndorf
  • Bernhard Seidl
"Eine qualitätsvolle Begleitung dieser Personen ist aber nur mit Hilfe von Zivildienstleistenden und sogenannten Freiwilligen, wie Absolventen des Freiwilligen Sozialen Jahres, in dieser Form möglich", so Joachim Reder in seinem Leserbrief zum Zivildienst-Artikel vom 20. August 2020.

Leserbrief
"Qualitätsvolle Begleitung durch Zivildiener und Freiwillige"

"Wir alle wünschen uns eine bestmögliche Betreuung von kranken, gebrechlichen oder Menschen mit Beeinträchtigungen. Eine qualitätsvolle Begleitung dieser Personen ist aber nur mit Hilfe von Zivildienstleistenden und sogenannten Freiwilligen, wie Absolventen des Freiwilligen Sozialen Jahres, in dieser Form möglich. Die Gruppe von Freiwilligen und Zivildienern leistet unschätzbare Dienste, damit Menschen, die Unterstützung brauchen, diese auch in ausreichendem Maße erhalten. Müssten die...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Christina Gärtner
Der 18-jährige Peuerbacher Maximilian Hebertinger ist derzeit als Zivildiener beim Samariterbund Alkoven im Einsatz.
13

Zivildienst
Weniger taugliche Wehrpflichtige als Gefahr fürs Sozialsystem

In Oberösterreich sind aktuell rund 1.400 Zivildiener im Dienst. Insgesamt gibt es rund 400 Zivildienst-Einrichtungen mit zahlreichen untergeordneten Einsatzstellen. In Eferding und Grieskirchen unterstützen junge Männer etwa das Rote Kreuz, den Samariterbund, Assista, die Lebenshilfe oder die Caritas-Werkstätte St. Pius. Schon jetzt sind nicht alle Stellen besetzt. Die weitere Entwicklung ist sehr ungewiss. BEZIRKE GRIESKIRCHEN, EFERDING. Im Jahr 2019 haben sich in Oberösterreich rund 50...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Christina Gärtner
David Widauer begleitete im Winter einen Bewohner zum Hahnenkamm-Skirennen.

Zivildiener David Widauer berichtet aus seinem Alltag vom Zivildienst!

KIRCHBICHL. David Widauer aus Wörgl absolviert seinen Zivildienst in Wohngemeinschaften für Menschen mit Behinderung im Diakoniewerk Tirol. Er schätzt die praktische Erfahrung und die zwischenmenschlichen Beziehungen. „Meine persönliche Sicht auf die Arbeit mit Menschen mit Behinderung hat sich grundlegend geändert“, resümiert David Widauer über seinen Zivildienst im Diakoniewerk Tirol. Der 19-Jährige schätzt die praktische Erfahrung, die er in den letzten sieben Monaten sammeln konnte. Er...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Claudia Eller
Kursstart zur Ausbildung zum Rettungssanitäter im neuen Rathaus Klosterneuburg
3

Rotes Kreuz Klosterneuburg
Kursstart „Rettungssanitäter“

Anfang Juli – das Rote Kreuz Klosterneuburg darf 18 neue Kollegen begrüßen. Die meisten werden ihren Zivildienst beim Roten Kreuz Niederösterreich (Gänserndorf, Marchegg, Klosterneuburg) absolvieren. Aus Sicherheitsgründen wird wieder in das neue Rathaus mit der Ausbildung auswichen. So können die Ausbildung und im Dienst stehende Rettungsdienstmannschaften streng trennt werden. Die Stadtgemeinde Klosterneuburg unterstützt damit die Sicherheitsabläufe in Zeiten wieder steigender Coronazahlen im...

  • Klosterneuburg
  • Thomas Wordie

Mobile Dienste
Volkshilfe sucht neue „Zivis“

Die insgesamt acht Zivildiener werden ab August 2020 an sieben Standorten bei der Unterstützung von beeinträchtigten Menschen sowie bei den Mobilen Diensten eingesetzt. STEYR. Fünf Zivildiener werden von der LebensART GmbH der Volkshilfe gesucht, Start des Dienstes an den Standorten Leonding, Eferding, Perg, Steyr und Ampflwang ist im August. Die Einsatzstelle betreut und unterstützt – nach dem Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe - Menschen mit körperlicher, geistiger und mehrfacher...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Zivildiener verabschiedet: Rudolf Luipersbeck, Fabian Holzschuster, Erwin Hanzl, Andre Tallian, Martin Wagner und Alexander Graf (v.l.)

Rotes Kreuz Oberwart
Verabschiedung von vier Zivildienern

Das Rote Kreuz Oberwart verabschiedete sich mit 31. Mai von vier engagierte Zivildiener. OBERWART. Für Fabian Holzschuster, Andre Tallian, Martin Wagner und Alexander Graf endete mit 31. Mai der Zivildienst. Für die vier jungen Männer gab es einige Überraschungen und herausfordernde Situationen zu meistern, denn sie erlebten die Corona-Krise hautnah mit. "Kaum hatten wir einigermaßen Erfahrungen im Rettungsdienst gesammelt und eine Routine entwickelt, wurde aufgrund der Covid-19-Maßnahmen...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Elisabeth Kloiber
Lukas Patterer hat sich im Lockdown freiwillig gemeldet, um Menschen mit Behinderungen zu begleiten.

Für Menschen da sein
Freiwillig den Zivildienst wiederholt

Ein Unterländer leistet einen außerordentlicher Zivildienst in der Lebenshilfe Innsbruck / Wiesing   Weil ihm der Zivildienst vor zwei Jahren gefallen hat, meldete sich Luca Patterer im Zuge der Coronakrise zum außerordentlichen Zivildienst. Seither unterstützt der 22-Jährige Menschen mit Behinderungen in einem Wohnprojekt der Lebenshilfe. Er hilft fünf Bewohnerinnen und Bewohnern bei morgendlichen Erledigungen und unterstützt sie dabei, den Tag daheim zu bewältigen. „Menschen sind froh,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Peter Schafferer

Bezirk Perg
Rotes Kreuz sucht Zivildiener: 9 Monate, die Sinn machen

Die jungen Männer sind hauptsächlich im Rettungsdienst tätig. In ihren Einsätzen stärken Zivildiener ihre Teamfähigkeit, übernehmen Verantwortung und erlernen einen eigenständigen Beruf. Nach einer zweimonatigen Ausbildung gelten sie als vollwertige Rettungssanitäter. BEZIRK PERG. Wer Zivildienst leistet, engagiert sich aktiv für eine solidarische Zivilgesellschaft. Jedes Jahr absolvieren mehr als 670 junge Menschen ihren Zivildienst im OÖ. Roten Kreuz, rund 40 davon im Bezirk Perg....

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus allen Gruppen: Zivildienstleistende, Freiwilliges Sozialjahr, Ehrenamtliche, Hauptberufliche
3

Rotes Kreuz Atzenbrugg
Suche nach Freiwilligen

Im den Rettungs- und Krankentransportdienst rund um die Uhr 24 Stunden 7 Tage die Woche aufrecht erhalten zu können, bedarf es der Zusammenarbeit unterschiedlichster Mitarbeiter. ATZENBRUGG. Neben Ehrenamtlichen und Hauptberuflichen Sanitätern leisten die Zivildienstleistenden und die Kolleginnen und Kollegen im Freiwilligen Sozialjahr einen besonders wertvollen Beitrag bei der Versorgung und dem Transport hilfsbedürftiger Menschen. Gerade junge Menschen, die an der Schwelle zwischen...

  • Tulln
  • Katharina Gollner
Übungen und Ausbildungen direkt beim Samariterbund.
3

Samariterbund Purkersdorf
Rettungssanitäter gesucht

PURKERSDORF. (pa) Der Samariterbund und hier im Speziellen der Samariterbund Purkersdorf bieten jungen Menschen die Möglichkeit zu einer qualitativ hochwertigen Ausbildung zum Rettungssanitäter. Der Stützpunkt Purkersdorf ist für Interessierte die optimale Anlaufstelle. Das Einsatzgebiet umfasst Krankentransporte, Rettungseinsätze, Assistenzleistungen im Notarztsystem bis hin zur Betreuung von Veranstaltungen in der Region Pressbaum, Wolfsgraben, Tullnerbach, Purkersdorf, Gablitz und...

  • Purkersdorf
  • Sabine Schwarz
Michael Smogavetz gefällt sein Zivildienst so gut, dass er überlegt, auch danach im Gesundheitsbereich zu arbeiten.
2

Story der Woche
Sinnvoll durch den Lockdown

Viele Ex-Zivildiener haben sich in der Corona-Krise freiwillig gemeldet. Wir haben mit drei Linzer über ihre Motive gesprochen. Dabei geht es nicht nur um soziales Engagement. LINZ. "Ich wollte in Zeiten der Krise meinen Beitrag für die Gesellschaft leisten und etwas Sinnvolles tun", sagt der 42-jährige Michael Smogavetz. Seit Anfang April ist er zum zweiten Mal in seinem Leben Zivildiener. Vor 15 Jahren war er bei SOS Mitmensch im Einsatz. Heute ist er einer von fünf außerordentlichen...

  • Linz
  • Christian Diabl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.